Pressemitteilungen

Zweiter FESPA Print Census: Neue Daten zu den globalen Märkten

von FESPA Staff | 02.03.2017
Zweiter FESPA Print Census: Neue Daten zu den globalen Märkten

Die aktuelle Umfrage unter Druckdienstleistern soll aktuelle Daten zu wichtigen Branchentrends und Herausforderungen erheben. Die FESPA will dann ihr Angebot darauf abstimmen.

Durch diese weitreichende Umfrage in der weltweiten Branche der Spezialdruckdienstleister möchte die FESPA ihre Erkenntnisse zu wichtigen Markttrends auf den neuesten Stand bringen und mehr über die Herausforderungen und Chancen für Druckdienstleister erfahren, um davon ausgehend das künftige Produktangebot der FESPA zu gestalten.

Mit der zweiten Ausgabe der Erhebung sollen die sechs übergreifenden Trends näher untersucht werden, die sich bei der Analyse des Census 2014/2015 herauskristallisiert haben: Optimismus, Kundenwünsche; Produktmixveränderung, Digitaltechnologie als Auslöser und Motor des Wandels, Textildruckwachstum sowie Zukunft des Schilder- und Display-Drucks.

Außerdem werden zusätzliche Fragen zum Thema Nachhaltigkeit gestellt. Durch die Kontinuität bei den wichtigsten Umfragethemen kann die FESPA längerfristige Trends nachverfolgen, gleichzeitig aber auch neue Triebkräfte für den Wandel sowie aufkommende Chancen in der Branche erkennen.

Für den ersten FESPA Print Census gingen über 1.200 ausgefüllte Fragebögen ein; mit dem zweiten FESPA Print Census wird der Datenbestand erweitert. Durch die Zusammenarbeit mit 37 nationalen Mitgliedsverbänden der FESPA sollen möglichst viele Rückmeldungen der lokalen Mitglieder erfasst werden.

Mit dem Start bei einem panasiatischen Besucherpublikum im Februar in Bangkok möchte die FESPA die internationale Reichweite des Print Census weiter vergrößern, um neue Einblicke von Druckdienstleistern in Südostasien zu erhalten.

Die Besucher der FESPA-Messen des Jahres 2017 in Europa, Afrika, Eurasien und Lateinamerika haben bei den jeweiligen Veranstaltungen vor Ort die Möglichkeit, sich am Print Census zu beteiligen. Darüber hinaus ist die Umfrage für Druckdienstleister unter www.fespa.com/completemycensus online zugänglich.

„Was den FESPA Print Census als weltweite Umfrage so einzigartig macht, ist der durch unsere Mitgliedsverbände bestehende direkte Zugang zu den Spezialdruckdienstleistern sowie die direkte Datenerfassung bei unseren eigenen Veranstaltungen“, erklärt FESPA-Generalsekretär Sean Holt. „Durch diese enge Verbindung erhalten wir wertvolle Erkenntnisse von der Basis.

Die Umfrageteilnehmer haben echtes Interesse an den Ergebnissen der Untersuchung – ausgehend von den Angaben kann die FESPA ihre Erkenntnisse aktualisieren und intensivieren.“

Der erste FESPA Print Census 2014/2015 bildete mit der folgenden Verteilung der Rückmeldungen das gesamte Spektrum der Druckdienstleister ab:

  • Mit 34 Prozent den größten Anteil hatten Sieb- und Digitaldruckereien
  • Darauf folgten Akzidenz- und Schnelldruckereien sowie Reproanstalten (15 Prozent)
  • Schilderhersteller (13 Prozent)
  • Grafikdesigner (7 Prozent)
  • Werbeagenturen (5 Prozent).
  • Industrielle Hersteller, die eine neue Community der Digitaldruckanwender darstellen, machten 8 Prozent aus.

Mit Mitteln aus dem verbandseigenen Community-Reinvestitionsprogramm wird der zweite Print Census im Auftrag der FESPA von Keypoint Intelligence analysiert.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse soll bei der FESPA Global Print Expo im Mai 2018 in Berlin präsentiert werden. Danach erhalten alle Mitglieder der nationalen FESPA-Verbände kostenlos Zugriff auf die Census-Analyse. Nichtmitglieder können die Census-Ergebnisse gegen Zahlung einer Gebühr erwerben.

Alle Druckdienstleister, die sich im Jahr 2017 an der FESPA-Erhebung beteiligen, nehmen an einer Verlosung teil.

Zu gewinnen ist eine Reise zur FESPA 2018 Global Print Expo – Flüge und zwei Über­nachtungen in einer Vier-Sterne-Unterkunft inbegriffen. Als zweiten und dritten Preis stellt die FESPA jeweils ein iPad mini zur Verfügung. Die Erhebung für den Census läuft bis zum 31. Dezember 2017.

Weitere Informationen zum zweiten FESPA Print Census finden Sie auf der folgenden Webseite: www.fespa.com/completemycensus.

von FESPA Staff Zurück zu den Neuigkeiten

Jüngste Neuigkeiten

Features

Die ISO 52000 ebnet den Weg für Bauwerke mit grüner Energie

24.07.2017
Blog

Waste and guilt

24.07.2017
Industry

SPGPrints to open new training centre for textile printing

24.07.2017
Features

Große Größen

24.07.2017