Features

Inspiration: Die besten 20 Designs für Verpackungen im Jahr 2017

von Rob Fletcher | 08.02.2018
Inspiration: Die besten 20 Designs für Verpackungen im Jahr 2017

Die FESPA stellt die schönsten bedruckten Verpackungen der letzten zwölf Monate vor.

Jeder Einzelhändler, große Markeninhaber oder Marketing-Experten wird bestätigen: der wichtigste Faktor für den Erfolg einer Marketingstrategie ist, das Interesse des Kunden im Laden zu wecken.

Bei manchem Produkt ist es am vielversprechendsten, die Verpackung so zu gestalten, dass sie unter den Artikeln im Warenregal heraussticht. Ob es sich nun um eine Flasche Bio-Saft, eine neue Schokolade oder eine Schachtel Cerealien handelt – die Verpackung kann viel dazu beitragen, dass das Produkt schließlich auch im Einkaufskorb des Kunden landet.

Vor diesem Hintergrund blickt die FESPA auf die vergangenen zwölf Monate zurück und stellt einige der besten Beispiele von bedruckten Verpackungen vor. Gezeigt werden Projekte, in denen Marken neue Wege gegangen sind, um als etwas Besonderes in den Ladenregalen zu stehen.

1. Lush-Verpackung in Aktion

Design: BoxMart / Swanline Print

Beschreibung: Vergangenes Jahr haben BoxMart und Swanline Print einen UK-Verpackungspreis für eine spezielle Verpackung für den Kosmetikhändler LUSH gewonnen. Die Schachtel ist in der Grundform ein Würfel und kann dann weiter in verschiedene Formen gefaltet werden, bis sie wieder wie der anfängliche Würfel aussieht. Für diese Verpackung produzierte Swanline Würfel aus Recycling-Wellpappe (E-Welle) und bedruckte sie außen mit Neonfarben und innen mit Siebdruck.

Foto: Converter Mag

2. Patriotisches Prost mit Beefeater

 

Design: Pernod Ricard Travel Retail EMEA

Beschreibung: Beefeater stellte diese Verpackung für seinen berühmten London Dry Gin als Limited Edition vor – mit einem Design, das vom „Spin Painting“ inspiriert wurde. Bei dieser Technik verwendet der Künstler eine sich drehende Platte, um Farbe auf der Leinwand zu verteilen und somit ein einzigartiges und farbgewaltiges Bild zu schaffen.

Foto: Pernod Ricard

3. Ein Sommer in der Heimat mit Budweiser

Design: Anheuser-Busch / Budweiser

Beschreibung: Vergangenen Sommer stellte Budweiser ein besonderes Verpackungsdesign vor, das jenen US-Bundesstaaten gewidmet war, in denen das Bier gebraut wird. In der Kampagne von Juli bis September fanden sich insgesamt zwölf Bundesstaaten auf den Labels von Flaschen und Dosen.

Foto: Anheuser-Busch

4. Walkers unterstützt Leicester City in der Champions League

Design: Walkers

Beschreibung: Leicester City nahm zum ersten Mal in der Saison 2016/17 an der Champions League teil, nachdem der Club zuvor als strahlender Sieger die englische Premier League gewonnen hatte. Der langjährige Sponsor Walkers feierte diesen Anlass, indem er seine berühmtesten Chips umbenannte und gleichzeitig die Verpackung umgestaltete.

Foto: Gumtree

5. Bierwarnung: Achtung Sonne!

Design: Molson Coors

Beschreibung: Molson Coors ist schon berühmt für das Berg-Symbol, das die Farbe ändert, wenn das Bier in der Dose kalt ist. Diese Innovation wurde im vergangenen Jahr auf ein neues Level gehoben: eine Bierdose, die die Farbe ändert, wenn sie Sonnenlicht ausgesetzt ist. Die photochromatische Farbe auf der Dose ist unsichtbar. Nur wenn sie UV-Strahlung ausgesetzt ist, enthüllt sie ein bunte Farben über dem klassischen graublauen Design von Coors.

Foto: Foodbev.com

6. Ein halbes Jahrhundert „Beanz Meanz Heinz“

Design: Heinz / Selfridges / Jones Knowles Ritchie

Beschreibung: In einer Kollaboration mit Selfridges und der Designagentur Jones Knowles Ritchie entwickelte Heinz diese Limited Edition, um den 50. Geburtstag seines berühmten Slogans „Beanz Meanz Heinz“ zu feiern. Dazu wurde auch ein Pop-Up-Café eröffnet und eigens ein Schaufenster-Display bei Selfridges London eingerichtet. Alle Einnahmen gingen an die wohltätige Ideas Charity.

Foto: Heinz

7. Auf zum Baseball!

Design: Verschiedene Künstler

Beschreibung: Der nordamerikanische Major League Baseball kooperierte mit dem Sponsor Budweiser, um eine Limited Edition-Reihe von Dosen zum Start der neuen Saison zu produzieren. Budweiser verpflichtete dazu lokale Künstler, die bei dem Design der Dosen halfen.

Foto: AdWeek

8. Smart Thinking, smart drinking

Design: CCL Kontur

Beschreibung: CCL Kontur hat das weltweit erste Flaschenetikett mit NFC-Tags für die russische Marke „Miller Alcohol Free“ entwickelt: Kunden können die Flasche mit ihrem Smartphone scannen und über die Shazam-App auf Miller.ru zugreifen. Hier werden dann ihre Gesichter gescannt und eine Playlist zusammengestellt, die ihrer Laune entspricht. Diese wird aus der Mimik abgelesen. Laut Packaging Europe wurden die Etiketten auf super-klarem Material mittels Flexodruck aufgebracht und mit Kaltfolienprägung kombiniert. Die vorprogrammierten Tags integrierte man vor dem Stanzen in die bereits bedruckten Etikettenrollen.

Foto: CCL Kontur

9. Pjeongchang 2018 mit Coca-Cola feiern

Design: Coca-Cola

Beschreibung: Zu den kommenden Olympischen Winterspielen 2018 in Pjeongchang (Südkorea) brachte der Softdrink-Konzern Coca-Cola eine Limited Edition-Serie von speziellen Aluminium-Flaschen heraus. Jede Flasche zeichnet sich durch ein Olympia-orientiertes Design aus, um die Winterspiele zu feiern, die vom 9. bis 25. Februar 2018 stattfinden.

Foto: Alubottle

10. Persönliche Interaktion mit Dumle

Design: Dumle

Beschreibung: Dumle beschritt vergangenes Jahr neue Wege bei personalisierten Verpackungen. Man produzierte dazu fünf Verpackungen mit alternativen Produktnamen, bei denen die Buchstaben vertauscht waren. Innerhalb solch einer Packung trugen die einzeln nochmals verpackten Süßigkeiten jeweils eins von über 300 verschiedenen Wörtern. Diese ließen sich zu sich zu Sätzen, Haikus oder Wortspielen kombinieren.

Foto: Dumle

11. Bei KFC mit dem Essen spielen

Design: KFC / Mountain Dew

Beschreibung: Fast-Food-Gigant KFC lädt mit der „Gamer's Box 2.0“ Kunden zur Interaktion mit der Verpackung ein. Auf dieser Limited Edition-Verpackung sind eine Halterung für ein Smartphone und zwei Hälften eines Game-Controllers montiert. Die innovative Verpackung entwickelte KFC gemeinsam mit Mountain Dew.

Foto: KFC

12. Orangina mischt kopfüber auf

Design: Lucozade Ribena Suntory

Beschreibung: Der Softdrink-Hersteller Orangina erinnert seine Kunden sehr subtil daran, dass das Getränk vor dem Trinken für den vollen Genuss geschüttelt werden sollte. Die Dosen wurden kopfüber bedruckt, so dass Kunden animiert werden, die (möglichst noch geschlossene) Dose umzudrehen. Damit schütteln sie automatisch das Getränk und verteilen das enthaltene Fruchtfleisches gleichmäßig.

Foto: Foodbev.com

13. Beschirmt unter Mondis Schirm mit Splashbag

Design: Mondi

Beschreibung: Mondi verlängert den Erfolg seines Produkt Splashbag mit einer neuen Version, die seine Regenwiderstandsfähigkeit auf zu sechs Stunden verdreifacht. Der Splashbag, dessen äußere Schicht aus Mondi Advantage Protect Sack Kraft Paper besteht, hält auch Feuchtigkeit für bis zu fünf Tage ab. Er bietet somit eine flexible Lösung sowohl für Einzelhändler als auch für Kunden.

Bild: Mondi

14. Ein Toast auf HPs gelungenes Verpackungsprojekt

Design: Yarza Twins

Beschreibung: Vergangenes Jahr tat sich HP mit den Designern von Yarza Twins und Smirnoff zusammen, um die Beta-Version von HP SmartStream Designer for Designers herauszubringen. Die Design-Suite errmöglicht das Randomisieren und Personalisieren von Verpackungen. Passend zum Slogan „Every one the same. Every one different.“ haben Yarza Twins die Software benutzt, um individualisierte Verpackungsdesigns für Smirnoff Wodka zu gestalten.

Foto: HP

15.  Design-Burger?

Design: Julien Macdonald / McDonald's UK

Beschreibung: In dieser ungewöhnlichen Kooperation hat sich Fashion-Designer Julien Macdonald mit der Fast-Food-Kette McDonald's UK zusammengetan, um eine limitierte Luxusbox für die berühmten Burger der Fastfood-Kette herzustellen. Die Box in Schwarz, Silber und Gold hat eine Auflage von nur 1.000 Stück und wurde als Promotion für die neue „Signature Collection“ von Gourmet-Burgern bei McDonald's verwendet.

Foto: McDonald's

16. Nachhaltig teilen mit Parkside Flexibles

Design: Parkside Flexible / Rhythm 108

Beschreibung: Viele Marken beschäftigen sich heute mit den Auswirkungen ihrer Verpackungen auf die Umwelt. Parkside Flexibles nahm dabei einen völlig neuen Weg, um mehr Nachhaltigkeit sicherzustellen: In Zusammenarbeit mit Rhythm 108 entwickelte die Firma eine aus Eukalyptusbäumen hergestellte Sharing Bag, die mit bunten und kreativen Designs versehen werden kann.

Foto: Foodbev.com

17. Zucker, so süß…

Design: Spectra

Beschreibung: Einen weiteren Beitrag in der Kategorie „umweltfreundlich“ liefert Spectra mit dieser Verpackung aus Bioploymeren, die Ethanol aus Zuckerrohrabfall nutzt. Die Biopolymere ersetzen das ölbasierte HDPE, stammen zu 96% aus nachwachsenden Rohstoffen und können mit normalem HDPE recycelt werden.

Foto: Spectra

18. Flaschenmaskierung mit Stil

Design: Estudio Maba

Beschreibung: Estudio Maba entwickelte dieses kreative Design für die dominikanische Rummarke Papaupa. Das organische Design stellt Totem-ähnliche Masken dar. Es versteht sich als Verbeugung vor der reichen Geschichte der Dominikanischen Republik.

Foto: Estudio Maba

19. Höchste Präsenz im Regal

Design: Glenfiddich

Beschreibung: Glenfiddich entwickelte dieses stilvolle Verpackungsdesign für „Winter Storm“, einen neuenWhiskey aus der „Experimental Series“. Laut Packaging Europe wurde der Schneeflocken-Effekt mittels Offset-Druck auf mattweißem unbeschichteten Papier und silberner Heißfolienprägung erzielt. Daraufhin wurde die Schachtel vollständig geprägt, Name und Logo in Kupfer abgesetzt.

Foto: Glenfiddich

20. Arcade-Mysterien

Design: Funko

Beschreibung: Verpackungen werden normalerweise so gestaltet, dass der Kunde weiß, was sich darin befindet, aber anscheinend funktioniert auch das Spiel mit dem Geheimnis: Diese „Funko Mystery Minibox“ sieht aus wie ein klassisches Arcade-Spiel, während sie gleichzeitig verbirgt, welches Spielzeug sie enthält.

Foto: BleedingCool.com

Entdecken Sie die Möglichkeiten, die Inkjet für Verpackungen bietet bei der FESPA Global Print Expo!

An obigen Beispielen erkennt man leicht, wie viel Innovation es im modernen Printbereich gibt. Und welches Wachstumspotential der Markt bereithält. Ein Großteil dieser Kreativität wäre gar nicht denkbar ohne spezialisierte Drucktechniken in der Produktion.

Diese zeigt die  FESPA auf der kommenden FESPA Global Print Expo. Die Messe findet vom 15. bis 18. Mai in Berlin statt. Eine der Hauptattraktionen der Veranstaltung wird die Sonderfläche

„Digitaldruck auf Wellpappe“ sein. Dort können sich die Besucher darüber informieren, welche Möglichkeiten sich Druckereien bieten, die mit Digitaldruck auf Wellpappe in den Verpackungsmarkt einsteigen wollen.

Während der Ausstellung werden Experten für Wellpappen-Verpackungen Einblicke in die Drucktechnologien und ihre Rolle in diesem Segment geben. Natürlich lassen sie die Besucher auch an ihrer Erfahrung teilhaben, und zeigen auf, wie man sich in diesem Markt erfolgreich etablieren kann.

Für Registrierung zur Messe, einen aktuellen Hallenplan und mehr Informationen zu den verschiedenen Sonderveranstaltungen der FESPA 2018 besuchen Sie bitte die offizielle Webseite der Veranstaltung.

Sie suchen noch mehr Inspiration? Lesen Sie die auch unsere Top 20 im Verpackungsdruck 2016 (englisch).

 

von Rob Fletcher Zurück zu den Neuigkeiten

Jüngste Neuigkeiten

Branche

Massivit 3D erfüllt Teenagertraum

16.08.2018
Blog

Bei moderne Offsetdruckmaschinen muss man Vieles bedenken

16.08.2018
Features

Kodak to sell off flexographic packaging division

14.08.2018
Branche

FESPA Africa 2018 und Sign Africa kündigen Bildungsangebote an

13.08.2018

We use cookies to operate this website and to give you the best experience we can. To find out more about which cookies we use, why we use them and how you can manage cookies, please see our Cookie Policy. By continuing to use this site, you agree to the use of cookies.