Features

Heimtextil – eine neue Nische für den Digitaldruck

von FESPA Staff | 28.04.2017
Heimtextil – eine neue Nische für den Digitaldruck

Die Printeriors Messe und Konferenz findet parallel zur FESPA Hamburg (8. bis 12. Mai 2017) statt. Sie nimmt Themen rund um den Druck von Heimtexilien in den Fokus. 

Ist eine zunehmend als komplex empfundene Welt, die digitale Transformation oder einfach ein globaler Trend zu mehr Häuslichkeit? Jedenfalls sind in vielen industrialisierten Ländern Publikationen zu Themen wie Wohnen und Selbermachen eine ernste Konkurrenz für Mode- und Lifestyle-Magazine - zumindest was ein breites, konsumorientiertes Publikum angeht.

Themen wie Autos oder Handtaschen werden von Anleitungen zur Verschönerung des Bads oder Ideen für Frühlingsdekorationen abgelöst. Viele Menschen sehnen sich nach einer harmonischen, individuellen Umgebung.

Digitaldruck liegt im Trend

Der Digitaldruck ist dafür die perfekte Technologie, denn er ermöglicht es breiten Käuferschichten, ihr Heim ganz nach den eigenen Wünschen einzurichten. Wer im Eigentum wohnt, denkt möglicherweise über Glastüren, Paneele, Küchenrückwände, Duschkabinen oder Böden im Wunschdekor nach.

Doch auch Mietern bietet der Digitaldruck umfangreiche Möglichkeiten, etwa mit bedruckten Tapeten, Teppichen, Kissen oder Vorhängen. Experten rechnen bis zum Jahr 2020 damit, dass die jährliche Nachfrage von gedruckten Textilien bis auf bis zu 30 Milliarden Quadratmeter ansteigt.

Auf der Printeriors Messe, die parallel zur FESPA 2017 in der Halle B2U des Hamburger Messegeländes stattfindet, sind Digitaldruckereien, aber auch Designer, Architekten und Innenarchitekten eingeladen, sich ein Bild von den neuen Möglichkeiten zu machen, die der Digitaldruck bietet. Da etwa die Erstellung teurer Druckvorlagen entfällt, können etwa Einzelstücke und Kleinserien wirtschaftlich hergestellt werden.

Das entlastet sogar die Umwelt, denn die Transport- und Lagerkosten bleiben bei einer Produktion nahe beim Endkunden gering. Wenn nur gedruckt wird, was bereits bestellt wurde (On-Demand-Produktion), wird auch die Verschwendung von Rohstoffen minimiert.

Auf dem Printeriors-Kongress am 11. Mai von 10 bis 15:30 Uhr werden renommierte Experten auf diese und ähnliche Fragen eingehen. Die Teilnahme ist kostenlos, im Preis inbegriffen ist ein Networking-Lunch sowie ein geführter Rundgang über die Ausstellungsfläche.

Substrate sind die Grundlage

Complott

Systemhaus Complott Papier Union hat eine umfangreiche Auswahl von digital bedruckbarem Tapeten-Material im Programm. Man findet es auf der FESPA 2017 am Stand B1U-A30. Foto: Team DigitalundPrint.

Auf der FESPA 2017, die parallel zur Printerors im Hamburger Messegelände läuft, stellen eine Reihe von Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum Produkte für die Herstellung von digital gedruckter Innendekoration aus. So steht etwa bei Neschen, Stand A1-C35 das nachhaltige Tapeten-Portfolio im Fokus.

Bei der PVC-freien Vliestapeten-Familie Performance Wallpaper Classic für Eco-Solvent-, Latex- und UV-härtende Tinten wird eine neue Oberflächenqualität vorgestellt. Zusätzlich zu den Performance-Produkten zeigt Neschen in Hamburg erstmalig die beiden Produkte Neschen Wallpaper Lite, eine kostengünstigere performance-Variante mit leichterer Grammatur und Neschen Wallpaper Wallgrip als selbstklebende Vinyl-Tapete.

Auch das Systemhaus Complott Papier Union hat eine umfangreiche Auswahl von digital bedruckbarem Tapeten-Material im Programm. Sie finden es auf der FESPA 2017 am Stand B1U-A30.

Sihl (A1-B25) wird in Hamburg unter anderem eine neue Tapete vorstellen, und zwar Wallgrafx Prime 240 FR Satin. Das selbstklebende Textil wurde speziell für die dekorative Verklebung von Wänden, Messewänden und Möbeln konzipiert. Es ist einfach anzubringen, repositionierbar und lässt sich ohne Rückstände entfernen.

Bei der A. Berger Textilwarenfabrik (A1-B35) stehen hingegen - wie der Name schon sagt – die Textilien im Mittelpunkt des FESPA-Auftritts. Für die Decken- und Wandverkleidung bietet das Unternehmen die digital bedruckbaren Qualitäten Architex PES Decor FR, eine Wirkware bis 505 cm Breite, sowie die Webstoffe Canvas Banner Matisse FR und Canvas Banner Kandinsky an. Sie alle sind mit UV- und Latex-Tinten bedruckbar, Canvas Banner Kandinsky eignet sich auch für wasserbasierte Tinten.

Die Igepa Group GmbH & Co KG ist in Halle B1U auf den Ständen C30 und B51 vertreten. Hier findet man beispielsweise auch Folien von namhaften Herstellern für die Druck-Dekoration von Glas, Sichtschutzfolien für Innen und Außen sowie die DI-NOC Architekturfolien von 3M.

Besuchen Sie die Printeriors 2017!

Die Printeriors Messe findet parallel zur FESPA 2017 sowie zur European Sign Expo (ESE) vom 8. bis 12. Mai im Hamburger Messegelände statt. Mit dem Promo-Code PRNH702 ist der Eintritt kostenlos. Die Eintrittskarte berechtigt auch zum Besuch von FESPA 2017 und ESE.  

von FESPA Staff Zurück zu den Neuigkeiten

Jüngste Neuigkeiten

Press Releases

FESPA Mexico postponed following earthquake

20.09.2017
Blog

Leading virtual teams: 5 Simple tips to do it better

15.09.2017
Industry

HP updates Indigo 12000 B2 digital press

15.09.2017
Features

Understanding calibration and colour profiles

14.09.2017