Features

Guy Gecht wird EFI verlassen

von Rob Fletcher | 06.08.2018
Guy Gecht wird EFI verlassen

EFI hat angekündigt, dass der langjährige CEO Guy Gecht nach 19 Jahren demnächst aus dem Unternehmen ausscheiden wird.

EFI hat die Meldung bereits bestätigt. Gecht, der seit mehr als 19 Jahren in dieser Funktion tätig ist, gab an, der "richtige Zeitpunkt" sei für ihn gekommen, um weiterzuziehen und „die Zügel an die nächste Führungspersönlichkeit zu übergeben.“

In einer Presseerklärung, die den Rückzug ankündigte, hielt EFI fest, dass Gecht bis zur Ernennung seines Nachfolgers als CEO im Amt bleiben wird. Gecht will sich in die Suche nach seinem Nachfolger einbringen. Nach seinem Rückzug als CEO wird er weiterhin Mitglied des Verwaltungsrats des Unternehmens bleiben.

"Der Rücktritt als Leiter eines Weltkonzerns fällt nie leicht", so Gecht. " EFI war noch nie besser für weiteres Wachstum und Erfolg positioniert. Das Unternehmen hat enorme Chancen im Markt, treue Kunden und eine robusten Produkt-Roadmap. Das Interesse an der Nozomi-Plattform ist groß wie nie.“

"Ich denke, nun ist für mich der richtige Zeitpunkt, nach 19 Jahren als CEO dieses einzigartigen Unternehmens, die Zügel an nächste Führungspersönlichkeit zu übergeben.“
Er fügt hinzu: „Ich werde mich während der Suchphase voll und ganz weiterhin auf die Leitung des hervorragenden EFI-Teams konzentrieren. Sobald der neue CEO im Amt ist, helfe ich dabei, einen reibungslosen Übergang sicherzustellen.

Als Aktionär, Vorstandsmitglied und lebenslanger Fan des Unternehmens wünsche ich mir nichts mehr, als dass mein Nachfolger EFI zu vielen weiteren Erfolgen führen kann.“

Gill Cogan, Vorstandsvorsitzender von EFI, würdigte die Arbeit von Gecht während seiner Zeit als CEO.

Cogan sagte: "Zusammen mit seinem Team hat Guy EFI von einem Unternehmen mit einer einzigen Produktlinie und einem OEM-Geschäftsmodell hin zu einem weltweit führenden Anbieter für den Übergang von der analogen zur digitalen On-Demand-Bilderzeugung entwickelt – und das in Branchen, mit denen wir alle täglich in Kontakt kommen.“

"Guy ist erst der dritte CEO in der 30-jährigen Geschichte von EFI, was uns eine einzigartige Stabilität gebracht hat. Das begrüßt der Verwaltungsrat außerordentlich. EFI ist ein globales Unternehmen mit branchenführenden Technologien und Produkten. Der neue CEO wird also in den kommenden Jahren die einmalige Chance habe, eine Führungsrolle bei der Weiterentwicklung zu übernehmen.“

Der Abgang von Gecht wurde im Rahmen der Bekanntgabe eines Rekordergebnisses für EFI im zweiten Quartal 2018 bestätigt.

Der Umsatz in den drei Monaten bis zum 30. Juni erreichte mit 261,1 Mio. US-$ (223 Mio. Euro) ein Allzeithoch. Er lag um sechs Prozent über dem entsprechenden Vorjahresquartal.
Der GAAP-Nettogewinn stieg von 2,8 Mio. auf 3,8 Mio. US-$. Allerdings fiel der Non-GAAP-Nettogewinn im Jahresvergleich um 11 Prozent auf 22,6 US-$, also etwa 19,5 Millionen Euro.
 
Die Rekordleistung von EFI im zweiten Quartal hat den Umsatz im ersten Halbjahr auf 500,9 Mio. US-$ (ca. 432 Mio. Euro) gesteigert, das sind fünf Prozent mehr als im Vorjahr.

 Der Non-GAAP-Nettogewinn sank jedoch in diesem Zeitraum von 7,5 Mio. US-$ auf 200.000 US-$ und der GAAP-Nettogewinn von 51,3 Mio. $ auf 39,8 Mio. US-$, etwa 33,6 Mio.  Euro.

 Gecht reflektiert die Ergebnisse wie folgt: „2018 verläuft für EFI weiterhin gut. Trotz der erheblichen Auswirkungen der Währungsschwankungen im zweiten Quartal konnte das Team einen Rekordumsatz und auch solide Einnahmen erzielen.“

Weiterhin sagte er: "Ich bin besonders erfreut über die anhaltenden Fortschritte beim Ausbau der Vertriebspipeline für unsere Nozomi-Plattform. Dies bestätigt den Führungsanspruch von EFI bei digitalen Transformation von Branchen wie Verpackungs- und Modeindustrie – und überall dort, wo brillante Bilder unendlich wichtig sind.“
 

von Rob Fletcher Zurück zu den Neuigkeiten

Jüngste Neuigkeiten

Blog

BILL 14 conference, Piešťany, Slovakia

19.10.2018
Blog

Plastics pollution being tackled

19.10.2018
Features

A guide to graphics file formats (part 2)

18.10.2018
Blog

Nanopartikel in Tinten

18.10.2018