Branche

Ricoh übernimmt Colorgate Digital Output Solutions

von FESPA Staff | 19.11.2018
Ricoh übernimmt Colorgate Digital Output Solutions

Mit Wirkung zum 30. November 2018 übernimmt Ricoh alle Anteile an dem Software-Hersteller Colorgate.

Ricoh hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen bis zum 30. November 2018 alle Anteile an dem Software-Hersteller übernimmt. Diese Akquisition soll das wachsende Industriedruckgeschäft von Ricoh stärken.

Bildunterschrift: Auf der FESPA 2018 in Berlin zeigte Colorgate an seinem Stand industrielle Applikationen. Foto: S. Angerer
 
Das 1997 gegründete Unternehmen Colorgate beschäftigt in Hannover 35 Mitarbeiter. Seit 20 Jahren liegt der Fokus der Produkte auf den Bereichen Großformat und Industriedruck. Mit seinem umfangreichen Kundenstamm ist Colorgate ein europäischer Marktführer für Druckersoftware, die besonders im Industriedruck (Industrial Inkjet) eingesetzt wird.
 
Das Unternehmen verfügt über eine einzigartige Farbmanagement-Technologie speziell für den Druck von Verpackungen, Boden- und Wandbelägen sowie Textilien und Beschilderungen. Colorgate ist außerdem ein führender Anbieter für leistungsoptimierte Farbmanagement- und Workflow-Software zur Standardisierung und Automatisierung in wachsenden Digitaldruckmärkten, beispielsweise dem Druck von Dekorationen und Textilien.

Akquise im Rahmen der Wachstumsstrategie

Im Februar 2018 stellte Ricoh seinen Wachstumsstrategieplan „Ricoh Ignite“ vor. Er sieht vor, dass Ricoh sein Portfolio an Drucktechnologien verstärkt und dadurch wertvoller wird. Die Investition in Colorgate erfolgte als Teil dieses Plans.
 
Um das Geschäft mit industriellen Druckerzeugnissen auszubauen, hat Ricoh kürzlich ein Global IP Technology Center und ein Global IP Marketing Center eingerichtet. Beide Zentren befinden sich mitten in Europa. Der Wirtschaftsraum entwickelt sich  zunehmend zum Wachstumszentrum für den industriellen Druckmarkt. Die neuen Zentren ermöglichen Ricoh den Zugang zu Spitzentechnologien und eine erhöhte Reaktionsfähigkeit auf die Anforderungen des Marktes.
 
Peter Williams, Corporate Vice President und General Manager der Commercial and Industrial Printing Business Group, Ricoh, sagt: „Durch die Kombination der hauseigenen Softwaretechnologie von Colorgate mit unseren eigenen Industriedruckern wird Ricoh Lösungen bereitstellen können, die den gesamten Druck-Workflow von der Vorstufe bis zur Weiterverarbeitung abdecken.“
 
Er fährt fort: „Diese Akquisition wird es Colorgate ermöglichen, sein Industriedruckgeschäft und seine globale Präsenz auszubauen. Denn gemeinsam sind wir besser in der Lage , unsere Kunden bei der Beschleunigung ihres Übergangs von der analogen zur digitalen Produktion zu unterstützen.“
 
Thomas Kirschner, Mitbegründer und weiterhin CEO von Colorgate, kommentiert die Entwicklung so: „Wir freuen uns, dass Ricoh uns ausgewählt hat, um zu dieser starken zukünftigen Wachstumsstrategie beizutragen. Wir werden weiterhin unseren etablierten Kundenstamm, OEM-Partner und Reseller-Kanal betreuen."
 

von FESPA Staff Zurück zu den Neuigkeiten

Interested in joining our community?

Enquire today about joining your local FESPA Association or FESPA Direct

Enquire Today

Jüngste Neuigkeiten

Features

Höhere Druckleistung und Medienkompatibilität bei Mutoh

19.12.2018
Features

FESPA Awards 2019 judges share insight into what they are looking for this year part 4

19.12.2018
Videos
2:34

FESPA Association Recruitment Video - EN Version

18.12.2018
Features

BrightSign scores a winner with Real Madrid project

18.12.2018