Branche

Canon stellt Arizona 2300 vor

von FESPA Staff | 10.09.2020
Canon stellt Arizona 2300 vor

Die neue Arizona Serie umfasst sechs Drucker für großformatige Anwendungen. Das Modell Arizona 2380 XTF mit Roll Media-Option können Interessierte bereits im Canon Customer Experience Center im niederländischen Venlo sowie bei Live-Demos begutachten.

Zur neuen Canon-Serie gehören sechs Modelle: Arizona 2340 GTF, -2360 GTF und -2380 GTF mit einer Drucktischgröße von 1,25 x 2,50 Metern sowie drei größere Modelle Canon Arizona 2340 XTF, -2360 XTF und -2380 XTF mit einer Drucktischgröße von 2,50 x 3,08 Metern.

Neue Technologie für Flachbett-Tische

Canon nutzt für die charakteristischen Flachbett-Tische die neue Flow-Architektur. Das neue Tischdesign besteht aus mehreren Ansaugbereichen. Diese sind mit einfach zu bedienenden pneumatischen Registrierstiften kombiniert, um das Substrat präziser fixieren zu können. Das Maskieren von nicht genutzten Tischbereichen gehört mit der neuen Technologie der Vergangenheit an. Das Ergebnis ist eine Produktivitätssteigerung von zirka 20 Prozent, da keine Zeit für das Abkleben der freien Tischfläche benötigt wird.

Dadurch werden wesentlich kürzere Rüstzeiten und ein schnellerer Wechsel zwischen den Aufträgen ermöglicht. Mit den pneumatischen Registrierstiften können Anwender von Rand zu Rand auf das Substrat drucken. Substrate können entweder an der linken oder der rechten Tischkante ausgerichtet werden.

Vizepräsident, Large Format Graphics, und Martijn van Hoorn, Senior Vice President Research & Development bei Canon Production Printing, kommentieren: „Der Markt für Großformatgrafiken wird von Innovation angetrieben, und wir engagieren uns voll und ganz für das Forschungs- und Entwicklungsprogramm unserer Canon Arizona Flachbettlösungen. (…) Wir freuen uns darauf, dieses Produkt auf den Markt zu bringen, um unseren Kunden neue Wachstumschancen zu eröffnen."

Erhöhte Produktivität


Bildunterschrift: Canon nutzt für die Flachbett-Tische der Arizona 2300-Serie die neue Flow-Architektur. Das neue Tischdesign bietet mehrere Ansaugbereiche. Foto: Canon

Die Arizona 2300 Serie bietet eine besondere Benutzerfreundlichkeit beim doppelseitigen Medienhandling. Der integrierte Work und Turn/Tumble-Workflow macht mit gespiegelten Pins und Ursprüngen doppelseitiges Drucken deutlich einfacher. Auch das Bedrucken von ungewöhnlich geformten Platten, schweren, glatten oder vorgeschnittenen Medien stellt jetzt keine Herausforderung mehr dar.

Die Canon Arizona 2300 Serie bietet durch ihr LED-UV-Trocknungssystem eine sofortige Betriebsbereitschaft, die eine schnellere Erledigung von Aufträgen auch in letzter Minute ermöglicht. Mit einer maximalen Produktivität von 95 Quadratmeter pro Stunde lassen sich auch größere Produktionen ohne Zeitdruck fertigstellen.   
                          
Das automatisierte Wartungssystem bietet eine Druckkopfwartung und reduziert die Ausfallzeiten durch die Wiederherstellung von Düsenfunktionen in Sekundenschnelle. Dies gilt sogar für die Köpfe für die weiße Tinte. Außerdem ermöglicht das hochsensible Kamerasystem eine einfache, schnelle und präzise Druckkopfausrichtung und die Kalibrierung des Flachbetttisches.

Selbstlern-Funktion der Arizona 2300-Serie

Mit Canon Arizona Xpert verfügt die Canon Arizona 2300-Serie über eine Selbstlernfunktion, sodass die Konzeptionen von komplexen, mehrschichtigen Projekten vom System erkannt und als „Rezept“ gespeichert werden. Die erkannten komplexen Layout-Druckjobs können anschließend mehrfach ausgeführt und als Rezept auf andere neue Projekte und Jobs übertragen werden. Das spart Einrichtungszeit und automatisiert den Produktionsprozess.

Zusätzlich zur Arizona 2300 Serie führt Canon auch die Arizona Xpert Version 2.1 mit neuen Funktionen und vielen fertigen Rezepten zur Produktivitätssteigerung ein. Die neue Software ist in der Lage, intelligente Umrisse der Medien auf den Flachbetttisch zu drucken, um sie ohne Klebeband oder Masken perfekt zu positionieren. Die neue Version 2.1. unterstützt nicht nur viele neue vorkonfigurierte Rezepte. Es wird darüber hinaus ein optimaler Druck- und Schneideworkflow durch die Integration mit der Canon ProCut-Software ermöglicht.

Die Software erlaubt auch den einfachen Austausch von Druckrezepten zwischen Druckdienstleister und Grafiker. Endprodukte können in einer 3D Ansicht in der Adobe Creative Suite aufgerufen werden. Damit können Gestaltungsfehler frühzeitig erkannt werden.

Nachhaltig durch Design

Ohne Aufwärmzeit spart die Canon Arizona 2300 dank LED-UV-Härtung 40 Prozent Energie. Außerdem bietet sie einen Tintenverbrauch von im Durchschnitt weniger als acht Milliliter Tinte pro Quadratmeter. Das Nachhaltigkeitskonzept der Arizona 2300 Serie wird weiterhin unterstrichen durch die sehr lange Lebensdauer der LED-Lampe und dem Standard-Stromnetzanschluss.

Die in Deutschland hergestellte Canon Arizona 2300-Serie ist durch TÜV- und DGUV-Sicherheitstests zertifiziert. Die VOC-freien UV-Tinten sind „GreenGUARD Gold“ zertifiziert, sodass Drucke auch für den Einsatz in Schulen, Hotels und Krankenhäusern geeignet sind.

Rollen-Option für Canon Arizona 2300-Serie

Mit der Option für Rollenmedien eröffnet sich eine große Auswahl an Rollenmedien bis zu 220 Zentimetern, einschließlich dünner, wärmeempfindlicher Medien, wie beispielsweise Vinyl und sehr dünne Folie. Ein einfacher Wechsel zwischen starren und flexiblen Medienjobs ist ohne Maschinenumrüstung jederzeit schnell und einfach möglich.

Für Drucke auf Hartkunststoffmaterialien wie Acryl, Polycarbonat und Styrol kann jederzeit ein Upgrade-Kit zur aktiven Unterdrückung von statischer Aufladung hinzugefügt werden. Die Canon Arizona 2300 Serie kann auch mit Canon Software „Touchstone“ für den strukturierten Reliefdruck ausgestattet werden. So sind Anwendungen für die Innenraumgestaltung, einschließlich Tapeten und Möbelpaneele mit strukturierten Effekten möglich.

Wouter Derichs, Sales & Marketing Director, Large Format Graphics bei Canon Europe: „Wir sind überzeugt, dass die neue Arizona 2300 Serie es unseren Kunden ermöglichen wird, ihre Gewinne zu steigern, ihre Anwendungsmöglichkeiten zu erweitern und neue Marktchancen zu eröffnen – stets mit operativer Exzellenz. Mit der Aufnahme dieser neuen Flachbettdruckerserie in unser Portfolio und neben unseren Colorado UVgel R2R Druckern verfügen wir über eine Reihe von Großformatlösungen, die den Anforderungen jedes einzelnen Kunden gerecht werden.“
 

von FESPA Staff Zurück zu den Neuigkeiten

Interested in joining our community?

Enquire today about joining your local FESPA Association or FESPA Direct

Enquire Today

Jüngste Neuigkeiten

Features

Textile printing technologies for the next generation, Northumbria University invest in the hp stitc

21.09.2020
Podcasts

Accessibility to Digital technologies - Northumbria University invest in the HP Stitch

17.09.2020
Features

Pret-a-porter

16.09.2020
Press Releases

FESPA Awards 2020 winners announced

16.09.2020

We use cookies to operate this website and to give you the best experience we can. To find out more about which cookies we use, why we use them and how you can manage your cookies please see our Cookie Policy. By continuing to use this site, you agree to the use of cookies.