Blog

„Weniger ist mehr“: LEDIT YAKI rückt Trends in der LED-Beleuchtung in den Fokus

von FESPA Staff | 07.07.2021
„Weniger ist mehr“: LEDIT YAKI rückt Trends in der LED-Beleuchtung in den Fokus

FESPA spricht mit LEDIT YAKI über die Bedeutung von Effizienz und Nachhaltigkeit in der Lichtwerbung, da Kunden heute nach Lösungen suchen, die den Material- und Energieverbrauch reduzieren.

Effizienz und Nachhaltigkeit sind die beiden wichtigsten Treiber in der Lichtwerbung, wobei Kunden nach Lösungen suchen, die den Material- und Energieverbrauch reduzieren.

Das sagt Joanna Lavaud, Marketing- und Kommunikationsbeauftragte für den Goldsponsor LEDIT YAKI der European Sign Expo 2021, der 2020 die LED-Beleuchtungskompetenz von LEDIT International und YAKI zusammengeführt hat.

Bildunterschrift: Der Hauptsitz von LEDIT YAKI, das Light House

„Kunden wollen immer mehr: minimalistischer, effizienter. Heutzutage gilt „weniger ist mehr“: weniger Module, weniger teuer, weniger Verbrauch, weniger aufdringlich (dezenter), weniger Material, weniger Umweltbelastung“, sagt Joanna. „Das bedeutet, dass wir als Zulieferer Lösungen anbieten müssen, die den Anforderungen nach höherer Effizienz und Qualität, umfangreicheren Garantien, verbesserten Technologien und Systemen sowie intelligenteren, besser kontrollierbaren Reichweiten gerecht werden.“

Vernetzt, smarter – für die Zukunft weiterentwickelt

Als Experte für LED-Systeme der letzten zehn Jahre sieht LEDIT YAKI Lösungen und Technologien, die einen Reifegrad erreicht haben, der es ermöglicht, sich auf Themen wie Nachhaltigkeit und Lichtverschmutzung zu konzentrieren. „Lichtverschmutzung hat einen großen Einfluss auf die Beleuchtung eines Schildes und auf Überlegungen wie die Größe“, fährt Joanna fort.

„Das hätte für die Lichtwerbung eine schlechte Nachricht sein können, aber tatsächlich hat es sich positiv ausgewirkt. Marken arbeiten mehr über das Konzept ihrer visuellen Kommunikation zusammen, integrieren Schilder und Beleuchtung auf eine durchdachtere Weise und suchen nach fachkundiger Anleitung, um die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften durch bessere Produkteffizienz, Qualität und Leistung sicherzustellen.“

Bildunterschrift: Signage - Lichtsignatur mit MiNeon.

Vorschriften und Normen sind zu einem Katalysator für mehr Zukunftsdenken in der visuellen Kommunikation geworden, so Joannas Fazit. „Wir sehen, dass immer mehr vernetzte und ‚intelligentere‘ Lösungen entwickelt werden, und dies wird sich auf absehbare Zeit weiterentwickeln.“

Bildunterschrift: Lineare Beleuchtung nach Maß: GAMMA und KAPPA

Auch Nachhaltigkeit ist ein heißes Thema und ein obligatorischer Fokus im Geschäft. „LEDs selbst waren bereits eine Revolution in Sachen Nachhaltigkeit“, sagt sie, „aber wir können noch mehr mit Verbesserungen rund um das Produkt selbst tun, zum Beispiel bei unseren Verpackungs- und Herstellungspraktiken und – ein Thema für die Zukunft – dem Übergang zu mehr lokaler Fertigung .“

Diese Trends spiegeln sich in den Produkthighlights von LEDIT YAKI auf der European Sign Expo 2021 wider, darunter MiNeon, Tunable White Produkte und hocheffiziente Lösungen. Besuchen Sie LEDIT YAKI am Stand 2-C11. Die European Sign Expo (Amsterdam RAI, 12. bis 15. Oktober 2021) findet zusammen mit der FESPA Global Print Expo 2021 statt und bietet Fachleuten im Bereich Beschilderung und visueller Kommunikation einen umfassenden Überblick über die neuesten Innovationen in nicht bedruckter und bedruckter Beschilderung unter einem Dach. Registrieren Sie sich hier und nutzen Sie ESEM102, um 30 € bei Ihrem Eintrag zu sparen.

von FESPA Staff Zurück zu den Neuigkeiten

Interested in joining our community?

Enquire today about joining your local FESPA Association or FESPA Direct

Enquire Today

Jüngste Neuigkeiten

Blog

Fokussiert auf eine grüne Zukunft für Transferfolien

13.10.2021
Pressemitteilungen

Bereit, Farbe auf der FESPA Global Print Expo 2021 und der European Sign Expo 2021 zurückzubringen

08.10.2021
Features

Nachfrage nach Spezialpapier soll Marktwert auf 43,4 Mio. US-Dollar steigern

08.10.2021
Blog

Lichtverschmutzung – ein sinnvoller Ansatz für nachhaltigere Beschilderung

07.10.2021

Wir verwenden Cookies, um diese Website zu betreiben und Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Weitere Informationen darüber, welche Cookies wir verwenden, warum wir sie verwenden und wie Sie Ihre Cookies verwalten können, finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie . Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.