Sustainability

ISO-Projekt zur Bewertung der Nachhaltigkeit Ihrer Organisation

by Laurel Brunner | 06.06.2023
ISO-Projekt zur Bewertung der Nachhaltigkeit Ihrer Organisation

Der technische Ausschuss der ISO, der an Standards für die Druck- und Verlagsindustrie arbeitet, erwägt ein neues Projekt. Das Projekt soll Organisationen dabei helfen, ihre Fortschritte auf dem Weg zu mehr ökologischer Nachhaltigkeit zu bewerten. Das neue Projekt trägt vorläufig den Namen Guidance for Sustainabililty Assessments.

Eine größere ökologische Nachhaltigkeit zu erreichen, ist leichter gesagt als getan. Ziel des neuen Tools ist es, den Prozess zu vereinfachen, ohne seine Glaubwürdigkeit und Wirksamkeit zu beeinträchtigen. Investoren und Verbraucher, Dienstleister und Verkäufer von Maschinen und IT-Systemen verfügen derzeit über keine branchenspezifischen Leitlinien zur Messung oder Bewertung von Faktoren, die zu einer verbesserten ökologischen Nachhaltigkeit beitragen. Aber wir alle müssen in der Lage sein, Fortschritte auf dem Weg zu einer verbesserten ökologischen Nachhaltigkeit zu erkennen, zu bewerten und zu messen. Die Schwierigkeit für die meisten Organisationen in unserem Sektor besteht darin, wie man es macht und wo man anfängt.

Das ISO-Komitee für Drucker und Verlage möchte Leitlinien bereitstellen, die den Menschen helfen, ihre Bemühungen einzuschätzen und zu messen. Ziel ist es, Unternehmen dabei zu helfen, in ihrem eigenen Tempo zu mehr ökologischer Nachhaltigkeit zu gelangen. Die Arbeit geht davon aus, dass die ökologische Nachhaltigkeit auch die soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit, die beiden anderen Nachhaltigkeitssäulen, unterstützt. Leitlinien für die Umweltbewertung und -berichterstattung werden es einfacher machen, Fortschritte vergleichbar zu vergleichen, was zu mehr Innovationen führen und den Fortschritt in Richtung Netto-Null beschleunigen könnte.

Bisher verlief der Fortschritt in dieser Branche schrittweise. Die meisten Verleger und Druckereien sind aus Angst vor Verbesserungen blockiert, aber auch weil die Branche so komplex ist. Sie wissen nicht, wo sie anfangen sollen, und es besteht auch das Problem, zu wissen, wie sie anfangen sollen. Bewegen wir uns selbstständig? Oder warten wir darauf, dass unsere Branchenverbände eine Vorreiterrolle übernehmen und Modelle anbieten, denen wir folgen können? In jedem Fall benötigen wir allgemein akzeptierte Tools, die allen Organisationen einen einfachen Ausgangspunkt bieten.

Dieser Schritt zur Verbesserung des ökologischen Fußabdrucks von Druck und Verlagswesen wird Verlagen die Möglichkeit geben, ihre Dienstleister auf der Grundlage ihrer ökologischen Nachhaltigkeit zu bewerten. Auf der Grundlage dieser Bewertungen können sie möglicherweise auch unterschiedliche Produktionsmodelle für Projekte in Betracht ziehen, was zu einer größeren Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt führen könnte. Das ISO-Projekt erfordert eine vollständige und transparente Berichterstattung, um sicherzustellen, dass Angaben zur ökologischen Nachhaltigkeit vollständig kontextualisiert, zeitnah und überprüfbar sind.

Vorschriften und Käufererwartungen entwickeln sich ständig weiter, aber die ökologische Nachhaltigkeit rückt für alle Akteure in der Verlags- und Druckbranche immer mehr in den Vordergrund. Ökologische Nachhaltigkeit unterstützt die langfristige wirtschaftliche und gesellschaftliche Nachhaltigkeit. Die drei Nachhaltigkeitsaspekte sind voneinander abhängig und sollten sich gegenseitig unterstützen. Verbesserungen in einem Aspekt, beispielsweise der ökologischen Nachhaltigkeit, werden zu größeren kommerziellen und gesellschaftlichen Vorteilen führen. Was kann man nicht mögen?

Wenn Sie mehr über diese Arbeit erfahren oder sich sogar daran beteiligen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Quellenangaben: Dieser Artikel wurde vom Verdigris Project erstellt, einer Brancheninitiative, die darauf abzielt, das Bewusstsein für die positiven Auswirkungen von Druck auf die Umwelt zu schärfen. Dieser wöchentliche Kommentar hilft Druckereien, über Umweltstandards auf dem Laufenden zu bleiben und zu erfahren, wie eine umweltfreundliche Unternehmensführung zur Verbesserung ihres Geschäftsergebnisses beitragen kann. Verdigris wird von folgenden Unternehmen unterstützt: Agfa Graphics , EFI , Fespa , Fujifilm , HP , Kodak , Miraclon , Ricoh Splash PR , Unity Publishing und Xeikon .

by Laurel Brunner Zurück zu den Neuigkeiten

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

Drucke fürs Museum: Das müssen Digitaldrucker wissen
Digital Printing

Drucke fürs Museum: Das müssen Digitaldrucker wissen

Ausstellungen sind heute oft Erlebnisräume. Digitaldruck hat daran einen großen Anteil. Doch wer Drucke fürs Museum fertigt, hat sich ein ganz besonderes Arbeitsgebiet ausgesucht. Hier steht, was Sie dazu wissen müssen.

12-07-2024
So definieren Sie die Fertigung in der E-Commerce-Lieferkette mithilfe von Software neu
Automation

So definieren Sie die Fertigung in der E-Commerce-Lieferkette mithilfe von Software neu

Debbie McKeegan spricht mit Henrik Muller Hansen, dem Gründer von Gelato, über die zentrale Rolle von Software bei der Neudefinition der Herstellungs- und Auftragsabwicklungsprozesse innerhalb der E-Commerce-Lieferkette.

11-07-2024
merchOne betritt den US-Markt mit dem besten Angebot für Print-on-Demand-Wandkunst
Interior printing

merchOne betritt den US-Markt mit dem besten Angebot für Print-on-Demand-Wandkunst

merchOne, die in Europa ansässige POD-Fulfillment-Plattform, startet den Betrieb in den USA, um E-Commerce-Unternehmern den Zugang zu individueller Wandkunst auf Abruf zu erleichtern.

09-07-2024
Neueste Strategien, Erkenntnisse und Technologien zum Textildruck mit Mimaki Europe
Textile printing

Neueste Strategien, Erkenntnisse und Technologien zum Textildruck mit Mimaki Europe

Debbie McKeegan spricht mit Mark Verbeem, Product Management Supervisor bei Mimaki Europe, über die Trends und Marktveränderungen in der Textilindustrie, mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und digitaler Produktion.

08-07-2024