Signage

Zeichen der Zeit

by FESPA Staff | 17.09.2019
Zeichen der Zeit

Als Graeme Richardson-Locke, Technical Support Manager der FESPA, mit der Neugestaltung des Atriums der FESPA-Zentrale beauftragt wurde, holte er sich die Unterstützung des zweifachen FESPA-Award-Gewinners und FESPA UK-Mitglieds HNS Signs.

Wir sprachen mit Michelle Henry, Schildermalerin in vierter Generation und Gründerin von HNS Signs , darüber, wie ihr Team auf die herausragenden kreativen Ideen kam, die das neue Atrium zum Leben erwecken würden.

HNS Signs wurde 2010 von Michelle Henry gegründet und ist ein in Birmingham ansässiger Schilderhersteller und Beschilderungshersteller mit sechs Mitarbeitern. Das Unternehmen verfügt über umfassende Erfahrung in allen Arten von Beschilderungen und bietet unter anderem Schildermalerei, Einzelhandelsschilder, Leuchtschilder, Plaketten, Bürotapeten und Wandkunst an. Dieses breite Spektrum ermöglicht es dem Team von HNS Signs, jedem einzelnen Kunden und seinen Projekten einen individuelleren Ansatz zu bieten.


Beim Galadinner der FESPA Awards im Mai 2018 wandte sich Graeme an HNS Signs, nachdem er deren zweiten FESPA Award in der Kategorie nicht gedruckte Beschilderung erhalten hatte. Da FESPA deren Arbeit bereits gesehen hatte, war klar, dass HNS über die Fähigkeiten verfügte, die sie für die Neugestaltung des Atriums suchten. Von Anfang an wollten Michelle und ihr Team unbedingt an dem Projekt beteiligt werden.

Ein kollaborativer Ansatz

Graeme informierte HNS darüber, wie FESPA den Atriumbereich umgestalten wollte, um ihn einladender zu gestalten, eine Quelle der Inspiration für das FESPA-Team und alle Besucher des Büros zu schaffen und außerdem das breite Spektrum an Drucktechniken für Textilien, Dekor und Beschilderung zu demonstrieren.


HNS Signs wurde viel kreative Freiheit gewährt, sodass Michelle und ihr Team eine Reihe von Konzepten entwickeln konnten, die für den jeweiligen Zweck geeignet waren. „Ganz gleich, um welches Projekt es sich handelt, wir möchten das gesamte HNS-Team einbeziehen – es ist eine gemeinsame kreative Anstrengung. Wir haben immer ein frühes Planungstreffen, bei dem wir uns ansehen, was die Organisation tut, was ihre Werte sind und wen sie vertritt. Dann arbeiten wir eng mit dem Kunden zusammen, um zu definieren, wie das endgültige Design aussehen wird.“

Als FESPA seine Empfehlungen für die Gestaltung des Atriums vorlegte, war man äußerst beeindruckt vom klaren Verständnis von HNS Signs für die Aufgabenstellung und davon, dass ihre Vorschläge genau ins Schwarze trafen.

Nachdem Graeme die Ideen für das Atrium genehmigt hatte, stellte HNS Entwürfe, Prototypen und verkleinerte Beispiele jedes Objekts zur Verfügung und stellte so sicher, dass jeder Teil des Projekts zu 100 % der Vision der FESPA entsprach. Während der gesamten Entwurfsphase wurden dann weitere Elemente integriert, darunter die gespendeten Kunstwerke für die FESPA Awards und die daneben angebrachten Plaketten.

Vom ersten Konzept …

Wie bei jedem Projekt gibt es immer Herausforderungen zu bewältigen. „Bei der Gestaltung des Atriums war es uns sehr wichtig, die Werte der gesamten internationalen Organisation widerzuspiegeln und die Arbeit der FESPA und ihrer Verbände auf der ganzen Welt zu präsentieren“, erklärt Michelle.
Auch die Umgebungsbedingungen waren begrenzt, insbesondere die großen Glasfenster, die das Atrium umgaben. HNS stellte bald fest, dass sich keine Fenstergrafiken darauf platzieren ließen, was die ursprüngliche Idee, sie zur Erzeugung eines Buntglaseffekts zu verwenden, zunichtemachte. Die Lösung? Ein Zifferblatt zu entwerfen, das im Eingang aufgehängt wird und die Unternehmensfarben und -formen der FESPA aufweist.


„Beim Zifferblatt wussten wir nicht, wie viel die Acrylformen wiegen würden, was in der Decke sein würde, wenn wir hineinbohrten, oder wie stark der Luftzug durch die Doppeltüren sein würde“, erklärt Michelle. „Um sicherzustellen, dass das Acryl die richtige Größe hatte, mussten wir mit dem Design herumexperimentieren und wir haben sogar einen Prototyp an die Fensterläden in unserem eigenen Gebäude gehängt, um zu sehen, wie er sich verhält, bevor wir ihn im FESPA-Hauptquartier installierten.“
HNS konnte dann einen einfachen Vinylstreifen verwenden, der das Firmenlogo von FESPA auf dem Glas rund um die Treppe zeigte. Das Licht trifft auf die Formen und erzeugt eine Reflexion auf dem Boden, die dem Design eine weitere Dimension verleiht.

Unerwarteterweise waren die großen Säulen im Atrium von oben bis unten nicht gleich breit, was das Drucken und Bekleben wesentlich schwieriger machte, insbesondere wenn sichergestellt werden musste, dass der Druck ausgerichtet war. Glücklicherweise fand HNS eine Lösung, indem sie eine Fahrzeugbeklebung verwendete, die dynamischer war und sich leichter strecken ließ.

„Das war nicht nur eine kreative Aufgabe für unser Team, sondern auch eine technische Aufgabe, um sicherzustellen, dass alle Komponenten des Designs miteinander funktionieren“, sagt Michelle.

Eine wichtige Vorgabe von Graeme bestand darin, dass FESPA neben den Kreationen von HNS auch einige Talente der Branche präsentieren wollte, indem Kunstwerke früherer Preisträger ausgestellt wurden.

„Das Kunstwerk folgte einem einfachen Stil mit schwarzen und weißen Rändern. Um dieses Thema fortzusetzen, erstellten wir schwarze Tafeln mit weißem Text, der Informationen über das Kunstwerk enthielt. Durch die Lasergravur des Textes und die Einbeziehung von 3D-Buchstaben entstand in dem hellen, weitläufigen Bereich ein natürlicher Schlagschatten, der ihn noch auffälliger macht“, erklärt Michelle.

Mit seinem weit gereisten Mitarbeiterteam wollte FESPA auch die Vielfalt der besuchten Länder demonstrieren. Dies wurde mithilfe einer auf eine Pinnwand gedruckten Karte veranschaulicht, auf die die Teammitglieder Bilder pinnen konnten.

zum fertigen Projekt

„Durch die Kombination gedruckter und nicht gedruckter Beschilderungstechniken konnten wir im Atrium einen hellen und inspirierenden Raum schaffen. Zu sehen, wie alles zusammenkam und wie zufrieden Graeme mit dem Endergebnis war, war für uns sicherlich der lohnendste Teil“, sagt Michelle.

Sie fährt fort: „In den Jahren meiner Mitgliedschaft bei FESPA und der Teilnahme an den Veranstaltungen habe ich Kollegen kennengelernt, neue Technologien gesehen und viel über die Branche gelernt. Es ist eine großartige Organisation, in der man mitarbeiten kann, und es war mir eine wahre Freude, dabei mitzuhelfen, diesen Raum für das FESPA-Team zu schaffen.“

Mit der Installation aller Aspekte des Atriums ist die Vision, die FESPA ursprünglich hatte, mit der Unterstützung von HNS Signs und einer Vielzahl gedruckter und unbedruckter Beschilderungstechniken Wirklichkeit geworden. Um mehr über das Atriumprojekt zu erfahren und zu sehen, wie es ins Leben gerufen wurde, sehen Sie sich hier das Video an.

by FESPA Staff Zurück zu den Neuigkeiten

Thema

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

Die besten Outdoor-Drucke in Großbritannien
Outdoor Advertising

Die besten Outdoor-Drucke in Großbritannien

Rob Fletcher präsentiert Beispiele der besten Outdoor-Drucke in Großbritannien, die einzigartig innovativ sind.

19-07-2024
Labeldruck exklusiv: Farben, Lacke, Strukturen
Labels

Labeldruck exklusiv: Farben, Lacke, Strukturen

Das Etikett trägt dazu bei, ein Produkt erst begehrenswert zu machen. Welche Möglichkeiten gibt es, exklusive Labels mit Mehrwert zu produzieren? Wie sind die Aussichten für den Digitaldruck?

19-07-2024
Nachhaltige Beschilderung: Die Zukunft der Leuchtkästen
Signage

Nachhaltige Beschilderung: Die Zukunft der Leuchtkästen

Unter den verschiedenen Beschilderungslösungen stechen beleuchtete Schilder durch ihre Fähigkeit hervor, Sichtbarkeit mit Nachhaltigkeit zu verbinden. James Gatica Matheson untersucht, wie nachhaltige Praktiken in die Produktion von Lichtschildern und grundlegende elektrische Sicherheitsanforderungen integriert werden, die mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) übereinstimmen.

15-07-2024
Bell Printers triumphiert bei den FESPA Awards 2023 für seine luxuriöse Kaffeeverpackung
Packaging

Bell Printers triumphiert bei den FESPA Awards 2023 für seine luxuriöse Kaffeeverpackung

Bell Printers gewann bei den FESPA Awards 2023 in der Kategorie „Luxusverpackung“ den Bronzepreis mit seinem exquisiten Beitrag für Alluveim-Luxuskaffeeverpackungen. Mobin Akash, 3D-Designer bei Bell Printers, spricht über diesen entscheidenden Sieg, ihren Gewinnerbeitrag und die Bedeutung der Nachhaltigkeit für dieses Projekt.

15-07-2024