Saudi-Arabien erleben – mit Multimedia

by FESPA | 15.01.2019
Saudi-Arabien erleben – mit Multimedia

Die Stuttgarter Szenografie-Spezialisten von Atelier Brückner haben die Ausstellung Arabian Journeys im King Abdulaziz Center for World Culture inszeniert. Sie präsentiert Naturkunde und Kulturgeschichte als ein räumlich-narratives Erlebnis.

Der Museumsbesuch wurde von den Kreativen des Atelier Brückner als eine Reise inszeniert, zu der die beiden arabischen Guides Ahmed und Tariq einladen: Sie sind Onkel und Neffe, und treten in der Ausstellung immer wieder als filmische Personen auf.
Gemeinsam mit den Besuchern erkunden sie die Wüsten, Berge und Meere Saudi-Arabiens. Dabei geht es sowohl um die Geschichte der Arabischen Halbinsel als auch um ihre Zukunft.

Räume als Erlebnis

Die Besucher betreten ein lichtes, fließendes Raumgefüge, das sich als eigenständige Struktur in den 1.300 Quadratmeter großen Galerieraum legt. Fünf umlaufende Bänder bilden Räume aus und fassen diese ein. Jedes Band steht für einen Themenbereich. Schlüssel-Exponate aus der zentralen „Connection Zone“ leiten in die Themenräume.
Jeder Themenraum ist als immersive Erlebnis konzipiert: Die Projektionsfläche umgibt den Besucher komplett und entführt ihn beispielsweise in typische Landschaften der Region. Die Unterwasserwelt Saudi-Arabiens ist als responsive Filmcollage präsent. Jeder Themenbereich ist hinsichtlich Farbwahl, Bodengrafik und Ausführung der interaktiven Medientische wie Vitrinen individuell gestaltet. Sie stellen die kulturellen Spezifika und die Tierwelt der jeweiligen Region vor.

Bildunterschrift: Die Unterwasserwelt Saudi-Arabiens wird als responsive Filmcollage präsentiert. Foto: Daniel Stauch

Über Augmented-Reality-Tablets lassen sich vertiefende Informationen zu den ausgestellten Objekten abrufen. Die Besucher scannen die Tiermodelle und sehen dann Wildkatzen, Reptilien und Meeresbewohner in ihrem natürlichen Umfeld.
Die Medientische der Themenräume regen an, auf spielerische Weise mehr über die einzelnen Landschaftsregionen zu erfahren. Hier gehen Besucher auf Entdeckungsreise. Sie folgen einer Karawane durch die Wüste oder erhalten an einem medial bespielten Gebirgsmodell Zugang zu den unwegsamen Bergregionen des Landes.
Im Rahmen der Spiele lösen die Besucher spezifische Aufgaben. Der Themenraum ‚Into the Future’ präsentiert diesen Edutainment-Approach schließlich als ganzheitliches Raumerlebnis. Der Medientisch wird zum zentralen, das Raumbild prägenden Exponat.

Museum als Gesamtkunstwerk

Das King Abdulaziz Center for World Culture zählt laut dem Time Magazine zu den ‚World´s Greatest Places 2018’. Es wurde von dem norwegischen Architekturbüro Snøhetta entworfen und umfasst, neben mehreren Museumsausstellungen, eine Bibliothek, ein Theater und ein Kino.
 
Auftraggeber ist die Erdölgesellschaft Saudi Aramco, das Bauprojekt eine große Vielfalt kultureller Angebote ermöglicht und der Bevölkerung Saudi-Arabiens zum Geschenk macht. Die Eröffnung der Veranstaltungsbereiche und Galerien erfolgt sukzessive. Atelier Bückner hat neben der Ausstellung „Arabian Journeys“ auch die Galerien „Aramcorama“, „Beauty and Identity“ sowie die „IT- Exhibits“ gestaltet.

ESE – die Messe für unbedruckte Beschilderung

Die European Sign Expo ESE findet auch in diesem Jahr wieder parallel zur FESPA Global Print Expo 2019 in München vom 14. bis 19. Mai statt. Die größte jährliche Messe für Beschilderung in Europa wendet sich an Werbetechniker und andere Produzenten von Beschilderung, Lichtwerbung und Digital Signage, aber auch an Agenturen und Handelsketten. Besucher der FESPA Global Print Expo sowie der ESE können mit ihrem Ticket die jeweils andere Messe kostenlos besuchen. Die Besucher-Registrierung für die ESE startet in Kürze.
 

by FESPA Zurück zu den Neuigkeiten

Thema

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

Nachhaltige Beschilderung: Die Zukunft der Leuchtkästen
Signage

Nachhaltige Beschilderung: Die Zukunft der Leuchtkästen

Unter den verschiedenen Beschilderungslösungen stechen beleuchtete Schilder durch ihre Fähigkeit hervor, Sichtbarkeit mit Nachhaltigkeit zu verbinden. James Gatica Matheson untersucht, wie nachhaltige Praktiken in die Produktion von Lichtschildern und grundlegende elektrische Sicherheitsanforderungen integriert werden, die mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) übereinstimmen.

15-07-2024
Bell Printers triumphiert bei den FESPA Awards 2023 für seine luxuriöse Kaffeeverpackung
Packaging

Bell Printers triumphiert bei den FESPA Awards 2023 für seine luxuriöse Kaffeeverpackung

Bell Printers gewann bei den FESPA Awards 2023 in der Kategorie „Luxusverpackung“ den Bronzepreis mit seinem exquisiten Beitrag für Alluveim-Luxuskaffeeverpackungen. Mobin Akash, 3D-Designer bei Bell Printers, spricht über diesen entscheidenden Sieg, ihren Gewinnerbeitrag und die Bedeutung der Nachhaltigkeit für dieses Projekt.

15-07-2024
Drucke fürs Museum: Das müssen Digitaldrucker wissen
Digital Printing

Drucke fürs Museum: Das müssen Digitaldrucker wissen

Ausstellungen sind heute oft Erlebnisräume. Digitaldruck hat daran einen großen Anteil. Doch wer Drucke fürs Museum fertigt, hat sich ein ganz besonderes Arbeitsgebiet ausgesucht. Hier steht, was Sie dazu wissen müssen.

12-07-2024
So definieren Sie die Fertigung in der E-Commerce-Lieferkette mithilfe von Software neu
Automation

So definieren Sie die Fertigung in der E-Commerce-Lieferkette mithilfe von Software neu

Debbie McKeegan spricht mit Henrik Muller Hansen, dem Gründer von Gelato, über die zentrale Rolle von Software bei der Neudefinition der Herstellungs- und Auftragsabwicklungsprozesse innerhalb der E-Commerce-Lieferkette.

11-07-2024