Ricoh steigt in den industriellen Dekorationsdruck ein

by FESPA | 27.10.2017
Ricoh steigt in den industriellen Dekorationsdruck ein

Der Pro T7210 ist Ricohs erster UV-Flachbettdrucker und erfüllt die Anforderungen industrieller Druckereien und Hersteller nach mehr Möglichkeiten für individuelle Maßanfertigung.

Der Ricoh Pro T7210 ist für den industriellen Dekorationsdruck optimiert und bietet neben einer exzellenten Bildqualität eine hohe Produktivität mit 50 Quadratmeter pro Stunde im Standardmodus bzw. 100 Quadratmeter pro Stunde im Hochgeschwindigkeitsmodus.

Das breite Anwendungsspektrum geeigneter Druckmaterialien liegt schwerpunktmäßig im industriellen Bereich: Inneneinrichtung und Baustoffe, insbesondere starre und schwere Materialien wie Glas, Holz, Aluminium-Verbundstoffe und Metall.

„Der Ricoh Pro T7210 steht an der Spitze unseres wachsenden Lösungssortiments, mit dem Ricoh die Innovation in der Inkjet-Drucktechnologie weiter vorantreibt“, sagt Graham Kennedy, Head of Commercial Inkjet Business, Commercial and Industrial Printing bei Ricoh Europe.

Er fährt fort: „Durch die Integration seiner richtungsweisenden Inkjet-Technologie will Ricoh das Vertrauen neuer Anwendergruppen gewinnen und auf einem sich schnell entwickelnden Marktsektor wertvolle neue Potenziale erschließen.“

Der Drucker arbeitet mit der patentierten Bildverarbeitungstechnologie von Ricoh sowie mit 12 robusten Ricoh MH54 Industriedruckköpfen, die sich durch eine hohe Leistung und Zuverlässigkeit im Inkjet-Druck auszeichnen. Er ist optimiert für herstellereigene UV-Tinte, die über gute Hafteigenschaften auf einer Vielzahl starrer Industriematerialien verfügt.

Mit einem maximalen Druckformat von 2,1 x 3,2 Metern kann der Pro T7210 Platten oder bereits zugeschnittene Paneele bis zu einer Stärke von 110 mm bedrucken. Damit können industrielle Druckereien und Hersteller eine Vielzahl verschiedener Materialien bearbeiten.

Der Ricoh Pro T7210 ist ab Anfang 2018 in der EMEA-Region erhältlich. 

by FESPA Zurück zu den Neuigkeiten

Thema

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

Drucke fürs Museum: Das müssen Digitaldrucker wissen
Digital Printing

Drucke fürs Museum: Das müssen Digitaldrucker wissen

Ausstellungen sind heute oft Erlebnisräume. Digitaldruck hat daran einen großen Anteil. Doch wer Drucke fürs Museum fertigt, hat sich ein ganz besonderes Arbeitsgebiet ausgesucht. Hier steht, was Sie dazu wissen müssen.

12-07-2024
So definieren Sie die Fertigung in der E-Commerce-Lieferkette mithilfe von Software neu
Automation

So definieren Sie die Fertigung in der E-Commerce-Lieferkette mithilfe von Software neu

Debbie McKeegan spricht mit Henrik Muller Hansen, dem Gründer von Gelato, über die zentrale Rolle von Software bei der Neudefinition der Herstellungs- und Auftragsabwicklungsprozesse innerhalb der E-Commerce-Lieferkette.

11-07-2024
merchOne betritt den US-Markt mit dem besten Angebot für Print-on-Demand-Wandkunst
Interior printing

merchOne betritt den US-Markt mit dem besten Angebot für Print-on-Demand-Wandkunst

merchOne, die in Europa ansässige POD-Fulfillment-Plattform, startet den Betrieb in den USA, um E-Commerce-Unternehmern den Zugang zu individueller Wandkunst auf Abruf zu erleichtern.

09-07-2024
Neueste Strategien, Erkenntnisse und Technologien zum Textildruck mit Mimaki Europe
Textile printing

Neueste Strategien, Erkenntnisse und Technologien zum Textildruck mit Mimaki Europe

Debbie McKeegan spricht mit Mark Verbeem, Product Management Supervisor bei Mimaki Europe, über die Trends und Marktveränderungen in der Textilindustrie, mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und digitaler Produktion.

08-07-2024