Digital Printing

Mimaki Europe – unter neuer Führung und mit Lösung für Luftreinigung

by FESPA | 07.09.2020
Mimaki Europe – unter neuer Führung und mit Lösung für Luftreinigung

Mimaki Europe gab Ende August 2020 Ernennung von Takahiro Hiraki zum Geschäftsführer bekannt. Fast zeitglich stellte das Unternehmen außerdem eine neue Lösung für die Luftreinhaltung beim Druck mit lösemittelhaltigen Tinten vor.

Mit der Ernennung von Takahiro Hiraki setzt das Unternehmen auf technischer und Vertriebs-Expertise. Denn Hiraki begann seine Laufbahn bei Mimaki Engineering 1997 als Vertriebsmitarbeiter für die Mimaki CF-Serie. In den folgenden 20 Jahren erweiterte er seine technische Sachkenntnis und hatte mehrere leitende Positionen im Vertrieb inne.

2019 wurde Hiraki Vorstandsmitglied mit Führungsverantwortung für Mimaki Europe. Die Ernennung zum Geschäftsführer für die Region in diesem Jahr ist seinem Engagement für das Unternehmen und seiner Begeisterung für diesen facettenreichen, innovativen und erfolgreichen Teil des Mimaki-Geschäfts geschuldet.

Hiraki freut sich auf die neue Herausforderung: „(…).Als Geschäftsführer von Mimaki Europe möchte ich die Beziehungen zu Partnern und Kunden weiter ausbauen, um den lokalen Anforderungen dieser Unternehmen gerecht zu werden, und Mimaki Europe zur nächsten Phase des Erfolgs führen.“

Als Executive Assistant wird ihm Ryosuke Nakayama zur Seite gestellt. Nakayama kam 2012 zu Mimaki Engineering und hat sich während seiner achtjährigen Tätigkeit international durch hervorragende Arbeit in Marketing, Vertrieb und Produktmanagement ausgezeichnet.

Hirakis Vorgänger Yuji Ikeda ist zufrieden mit der personellen Weichenstellung: „Mit Hiraki und Nakayama erhält das Team von Mimaki Europe zwei versierte und äußerst kompetente Mitglieder. Ich bin zuversichtlich, dass Hiraki das neu verstärkte Team in den kommenden Monaten trotz der schwierigen Situation, mit der wir alle in diesem Jahr konfrontiert sind, zu großen Leistungen führen wird. Ich wünsche ihm und Mimaki Europe viel Erfolg.“

Neue Zusammenarbeit: Mit BOFA für bessere Luft in der Produktion



Bildunterschrift: Der neue BOFA-Luftreiniger wurde speziell für 3,20 m breiten Lösemitteldrucker Mimaki SWJ-320EA entwickelt. Foto: Mimaki

Nicht nur in puncto Führung, auch bei der Zusammenarbeit betrat Mimaki im August 2020 neue Wege. Gemeinsam mit BOFA International, einem Spezialisten für tragbare Rauchgasabsaugtechnik, entwickelte man den BOFA-Luftreiniger, speziell für 3,20 m breiten Lösemitteldrucker Mimaki SWJ-320EA. Er filtert bei der Druckproduktion entstehende flüchtige organische Verbindungen (VOCs) aus der Luft und gewährleistet eine saubere und angenehme Arbeitsumgebung.

Der neue Luftreiniger wurde von den BOFA-Ingenieuren auf der Basis zweier PrintPRO Universal-Absauger entwickelt. Das vier Meter lange Gerät dockt direkt an den Mimaki SWJ-320EA-Drucker in fünf Millimeter Abstand zum Substrat an. Es saugt entlang der gesamten Länge effektiv Dämpfe ab, filtert sie und gibt die saubere Luft dann wieder in die Produktionsumgebung ab.

Umfangreiche Tests belegen, dass es die Menge der freigesetzten VOCs von 250 ppm auf bis zu 1,8 ppm reduziert. Der BOFA-Luftreiniger sorgt außerdem für eine Reduzierung unangenehmer Gerüche auf das absolute Minimum und ist mit einem vom Kunden austauschbaren HEPA-/Gasfilter ausgestattet.
 

by FESPA Zurück zu den Neuigkeiten

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

Nachhaltige Beschilderung: Die Zukunft der Leuchtkästen
Signage

Nachhaltige Beschilderung: Die Zukunft der Leuchtkästen

Unter den verschiedenen Beschilderungslösungen stechen beleuchtete Schilder durch ihre Fähigkeit hervor, Sichtbarkeit mit Nachhaltigkeit zu verbinden. James Gatica Matheson untersucht, wie nachhaltige Praktiken in die Produktion von Lichtschildern und grundlegende elektrische Sicherheitsanforderungen integriert werden, die mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) übereinstimmen.

15-07-2024
Bell Printers triumphiert bei den FESPA Awards 2023 für seine luxuriöse Kaffeeverpackung
Packaging

Bell Printers triumphiert bei den FESPA Awards 2023 für seine luxuriöse Kaffeeverpackung

Bell Printers gewann bei den FESPA Awards 2023 in der Kategorie „Luxusverpackung“ den Bronzepreis mit seinem exquisiten Beitrag für Alluveim-Luxuskaffeeverpackungen. Mobin Akash, 3D-Designer bei Bell Printers, spricht über diesen entscheidenden Sieg, ihren Gewinnerbeitrag und die Bedeutung der Nachhaltigkeit für dieses Projekt.

15-07-2024
Drucke fürs Museum: Das müssen Digitaldrucker wissen
Digital Printing

Drucke fürs Museum: Das müssen Digitaldrucker wissen

Ausstellungen sind heute oft Erlebnisräume. Digitaldruck hat daran einen großen Anteil. Doch wer Drucke fürs Museum fertigt, hat sich ein ganz besonderes Arbeitsgebiet ausgesucht. Hier steht, was Sie dazu wissen müssen.

12-07-2024
So definieren Sie die Fertigung in der E-Commerce-Lieferkette mithilfe von Software neu
Automation

So definieren Sie die Fertigung in der E-Commerce-Lieferkette mithilfe von Software neu

Debbie McKeegan spricht mit Henrik Muller Hansen, dem Gründer von Gelato, über die zentrale Rolle von Software bei der Neudefinition der Herstellungs- und Auftragsabwicklungsprozesse innerhalb der E-Commerce-Lieferkette.

11-07-2024