HP präsentiert auf der FESPA seine Neuheiten

by FESPA | 30.05.2018
HP präsentiert auf der FESPA seine Neuheiten

HP zeigte auf der FESPA Global Print Expo 2018 in Berlin neue Drucker im Bereich Latex, Fine Art Printing sowie für den Druck auf Wellpappe

In Halle 3.2 präsentierte HP auf der FESPA Global Print Expo ein breites Portfolio und Druckern und Services. Neues gab es vor allem im Latex-, Foto- sowie Verpackungsdruck.
 
Bereits einige Wochen vor der Messe wurde die HP Latex R-Serie angekündigt. In Berlin war sie nun erstmals für die breite europäische Öffentlichkeit zu sehen. Der HP Latex R2000 Printer verarbeitet Material bis 2,50 m Breite (98 Inch) und bis 5 cm Höhe. Es handelt sich um eine Hybrid-Modell, das sowohl Rollenmaterial bis 100 kg Gewicht wie auch Platten verarbeiten kann. Die Boards werden über ein Band-System mit 14 unabhängigen Kammern kontinuierlich zugeführt. Erstmals enthält der Farbsatz auch weiße Latex-Tinte.

DesignJet Z-Serie für den Foto-Druck

Die Designjet Serie wurde um die Z-Serie erweitert. Sie umfasst zwei Modellgrößen mit 24 sowie 44 Inch, diese können wahlweise mit einer oder zwei Rollen geliefert werden.  Die Druckgeschwindigkeit ist im Vergleich zu den Vorgänger-Geräten verdoppelt worden. Die Druckaufträge können außerdem einfach und intuitiv mit der Drucksoftware HP Click an den Drucker gesendet werden.
 
Dabei stellt die Adobe PDF Print Engine (APPE) sicher, dass auch große und komplexe Dateien schnell zur Verarbeitung am Drucker ankommen und korrekt ausgedruckt werden. Die neue Z-Serie eignet sich damit sowohl für technische als auch grafische und fotografische Anwendungen: Bis zu neun pigmentierte Tinten sorgen für brillante Farben und hochwertige Ausdrucke auf einer Vielzahl unterschiedlicher Medien.  
 
Das integrierte Spektralphotometer ermöglicht zudem eine einfache Farbkalibrierung und Farbprofilerstellung (HP DesignJet Z9+). Darüber hinaus bestechen die Ausdrucke durch ihre besondere Langlebigkeit von bis zu 200 Jahren in Innenräumen und vier Monaten im Außenbereich. Ein weiteres Plus: Eine optional erhältliche Aufwickelvorrichtung sorgt für eine einfache und knitterfreie Handhabung meterlanger Prints auf den 44-Zoll-Geräten. Und mithilfe vertikaler Schneidemesser können Ausdrucke bei den Modellen mit zwei Rollen randlos gedruckt werden.

Mehr Produktivität auf Wellpappe

HP kündigte in Berlin außerdem zwei neue PageWide Ultra-Maschinen für den Druck  auf großformatiger Wellpappe an. Das neue Flaggschiff PageWide T1190 Press bietet im Vergleich zum Vorgänger PageWide T1100S einen um 67% höheren Durchsatz und liefert bei voller Druckgeschwindigkeit bis zu 305 Meter/Minute in sechs Farben. Der zusätzliche Sechsfarbendruck (CMYKOV) erweitert auch den Farbraum für die Farbanpassung und eröffnet neue digitale Möglichkeiten für Markeninhaber, beispielsweise Kleinauflagen, kürzere Durchlaufzeiten und Versionierung.


 
Caption: Das neue Flaggschiff für den Wellpappen-Druck von HP, das Model PageWide T1190 Press, erreicht einen Durchsatz von bis zu 305 Metern pro Minute. Foto: HP

Die beiden Rollendrucker mit 2,80 m (110 Inch) Druckbreite und Thermo-Inkjet-Technologie wenden sich an Verpackungskonverter, die in die digitale Produktion einsteigen wollen. Die Drucker arbeiten mit wasserbasierten HP SA30-Tinten. Diese enthalten die keine UV-reaktiven Chemikalien. Deshalb werden keine zusätzlichen Barrieren in Lebensmittelverpackungen benötigt, um eine Migration zu verhindern. Die PageWide T1170 Press druckt 183 lineare Meter pro Minute in sechs Farben.  
 
Sowohl die T1170 als auch die T1190 sind für gestrichene und ungestrichene Medien von 80 g/qm bis 350 g/qm geeignet. Darüber hinaus steigert die HP Multi-Lane Print Architecture (MLPA) die Produktivität der Anlage durch die Aufteilung der Bahn in mehrere Druckbahnen.
 
So können unterschiedliche Aufträge mit verschiedenen Kartongrößen und Auflagenhöhen in den einzelnen Bahnen gedruckt werden können. Mehrere Ultra-Kurz- oder Kleinauflagen können in einer Warteschlange stehen und zusammen gedruckt werden, während eine große Auflage parallel auf einer anderen Bahn gedruckt wird.

by FESPA Zurück zu den Neuigkeiten

Thema

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

Die Vorteile des Einsatzes von KI im Spezialdruck
AI

Die Vorteile des Einsatzes von KI im Spezialdruck

Mark Coudray berichtet, wie KI zunehmend einen entscheidenden Einfluss auf die Spezialgrafik hat, insbesondere im Siebdruck und Großformatdruck.

22-07-2024
Die besten Outdoor-Drucke in Großbritannien
Outdoor Advertising

Die besten Outdoor-Drucke in Großbritannien

Rob Fletcher präsentiert Beispiele der besten Outdoor-Drucke in Großbritannien, die einzigartig innovativ sind.

19-07-2024
Labeldruck exklusiv: Farben, Lacke, Strukturen
Labels

Labeldruck exklusiv: Farben, Lacke, Strukturen

Das Etikett trägt dazu bei, ein Produkt erst begehrenswert zu machen. Welche Möglichkeiten gibt es, exklusive Labels mit Mehrwert zu produzieren? Wie sind die Aussichten für den Digitaldruck?

19-07-2024
Nachhaltige Beschilderung: Die Zukunft der Leuchtkästen
Signage

Nachhaltige Beschilderung: Die Zukunft der Leuchtkästen

Unter den verschiedenen Beschilderungslösungen stechen beleuchtete Schilder durch ihre Fähigkeit hervor, Sichtbarkeit mit Nachhaltigkeit zu verbinden. James Gatica Matheson untersucht, wie nachhaltige Praktiken in die Produktion von Lichtschildern und grundlegende elektrische Sicherheitsanforderungen integriert werden, die mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) übereinstimmen.

15-07-2024