Europäisches FESPA-flaggschiff-event wird zur jährlichen global print expo

by FESPA | 27.02.2017
Europäisches FESPA-flaggschiff-event wird zur jährlichen global print expo

Die FESPA Global Print Expo – die alle zwei Jahre stattfindende internationale Flaggschiff-Ausstellung für den Sieb-, Textil- und digitalen Großformatdruck – wird ab 2017 jährlich ausgerichtet.

Der FESPA-Verband traf diese Entscheidung in Absprache mit Ausstellern und Besuchern. Die globale, hochspezialisierte Druckgemeinschaft erhält nun eine breit gefächerte jährliche Veranstaltung an wechselnden Orten – für alle Technologien, Verfahren und Anwendungen.

Die speziell auf den digitalen Großformatdruck fokussierte FESPA Digital wird durch diese neue, allumfassende Veranstaltung abgelöst.

Dazu Neil Felton, FESPA CEO: „Mit dieser Veränderung wollen wir der globalen Druckgemeinschaft Klarheit und Konstanz bieten. Seit 2006 hat unsere FESPA-Flaggschiff-Veranstaltung im jährlichen Wechsel mit der FESPA Digital stattgefunden – als Spiegel für die digitale Revolution, die unsere Branche im vergangenen Jahrzehnt so dramatisch verändert und wiederbelebt hat. 

Tatsächlich hat die FESPA Digital einen Erfolgspunkt erreicht, an dem sie im Veranstaltungskalender der Druckbranche den gleichen Stellenwert wie die ursprüngliche FESPA einnimmt. Besucher und Aussteller haben geäußert, dass sie sich die FESPA als eine einzige, jährliche Veranstaltung wünschen, die sowohl digitale als auch konventionelle Neuerungen präsentiert. 

Digitale Technologien haben einen neuen Reifegrad erlangt, und die Messe soll nun den gesamten, vielseitigen Aktionsradius der Aussteller und Besucher widerspiegeln.“

Die nächste FESPA Global Print Expo – FESPA 2017 – wird vom 8. bis 12. Mai 2017 in Hamburg stattfinden. Das gesamte Spektrum des Sieb-, Digital- und Textildrucks wird dabei vertreten sein. Die Besucherkampagne für die diesjährige Veranstaltung startete im Januar 2017 unter dem Motto „Dare to Print Different“. 

Derweil wurde bereits angekündigt, dass die FESPA 2018 in Berlin und die FESPA 2019 in München stattfinden wird – und zwar jeweils im Mai.

Mit den Worten von Roz McGuinness, FESPA Divisional Director: „Indem wir unsere europäischen Veranstaltungen auf einen Nenner bringen und den Begriff ‚Digital‘ streichen, können wir uns ganz darauf konzentrieren, jedes Jahr für alle Teilnehmer das gleiche großartige Erlebnis zu schaffen. 

Für unsere Besucher bedeutet das, dass sie in jedem Jahr und an jedem Punkt in ihrem Investitionszyklus ein bewährtes FESPA-Event in Europa vorfinden, das all ihre Anforderungen als Informations- und Inspirationsquelle erfüllt.“

McGuinness weiter: „Anbieter von Technologien und Verbrauchsmaterialien für den Siebdruck haben jetzt die Gelegenheit, ihre Produkte jährlich auf der FESPA zu präsentieren. So erhalten sie eine regelmäßige Plattform für ihre Ideen und Innovationen und sind nicht länger an einen zyklischen Veranstaltungskalender gebunden. 

Doch auch unserer wachsenden Besuchergemeinde aus dem Textil- und Industriedruck präsentieren wir nun ein geschlosseneres Angebot. Zudem bietet der neue Terminplan eine größere Kontinuität für neuere Veranstaltungen und Initiativen, wie die European Sign Expo und Printeriors.“

Durch die frühzeitige Ankündigung der zukünftigen FESPA-Orte und -Termine werden die Aussteller bei ihren langfristigen Planungen unterstützt, und die Besucher können entsprechende Reisepläne weit im Voraus ergreifen.

DSC 7271

Alle europäischen FESPA-Veranstaltungsorte werden aufgrund der Qualität ihrer Messehallen und der guten Erreichbarkeit für internationale Besucher ausgewählt. Hamburg, Berlin und München sind wichtige internationale Geschäftszentren mit exzellenter Anbindung an den Flug-, Schienen- und Straßenverkehr sowie einer großen Bandbreite an Übernachtungs- und Hospitality-Optionen.

Berlin war bereits Gastgeber der FESPA 2007, einer der denkwürdigsten Editionen in der 50-jährigen Geschichte der Veranstaltung. München hat die FESPA sogar schon viermal ausgerichtet – 1999, 2005, 2010 und 2014. Bei den Ausstellern wie auch den Besuchern ist die Stadt äußerst beliebt.

Die wechselnden Veranstaltungsorte verbessern die Erreichbarkeit aus vielen Regionen Europas und garantieren, dass sich die geografische Zusammensetzung der Besucher jährlich ändert. So können Aussteller ein besonders breit gefächertes Publikum aus Kunden und Interessenten ansprechen. 

Nach den Erfahrungen von der FESPA Digital 2011 zu schließen, dürfte die Veranstaltung 2017 in Hamburg insbesondere in Nord- und Mitteldeutschland Anklang finden und auch viele Besucher aus den Benelux-Ländern und Skandinavien anziehen. 

Bei der FESPA 2007 in Berlin vergrößerte sich der Zuspruch aus Norddeutschland und Nordosteuropa, während die FESPA-Veranstaltungen in München typischerweise Delegationen aus Mitteleuropa und Italien anlocken.

Die FESPA Global Print Expo in Europa wird durch eine Reihe maßgeschneiderter Regionalveranstaltungen in Asien, Eurasien, Zentral- und Südamerika sowie Afrika ergänzt. Auch Besucher aus diesen Wachstumsmärkten sind somit optimal in das FESPA-Programm eingebunden.

Besuchen Sie die FESPA 2017!

Die kommende FESPA 2017 bietet beste Möglichkeiten, sich aktuellsten Techniken und Produkte der Digital- und Siebdruck-Technologie zu begutachten und sich mit Kollegen auszutauschen. Sie findet vom 8. bis 12. März 2017 in Hamburg statt.

Dort können Besucher nicht nur eine Vielzahl von Ausstellern von Hard- und Software sowie Verbrauchsmaterial treffen, sondern sich auch auf Seminaren zu einer ganzen Reihe relevanter Themen fortbilden. Sie finden Fahnen Jungmann auf der FESPA 2017 auf Stand B2L-B26 in der Halle B2. 

Um sich anzumelden, besuchen Sie: www.fespa2017.com mit dem Werbecode FESG702 für den kostenlosen Eintritt.

by FESPA Zurück zu den Neuigkeiten

Thema

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

merchOne betritt den US-Markt mit dem besten Angebot für Print-on-Demand-Wandkunst
Interior printing

merchOne betritt den US-Markt mit dem besten Angebot für Print-on-Demand-Wandkunst

merchOne, die in Europa ansässige POD-Fulfillment-Plattform, startet den Betrieb in den USA, um E-Commerce-Unternehmern den Zugang zu individueller Wandkunst auf Abruf zu erleichtern.

09-07-2024
Neueste Strategien, Erkenntnisse und Technologien zum Textildruck mit Mimaki Europe
Textile printing

Neueste Strategien, Erkenntnisse und Technologien zum Textildruck mit Mimaki Europe

Debbie McKeegan spricht mit Mark Verbeem, Product Management Supervisor bei Mimaki Europe, über die Trends und Marktveränderungen in der Textilindustrie, mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und digitaler Produktion.

08-07-2024
Labeldruck in kleinen Auflagen: Darauf kommt es an
Labels

Labeldruck in kleinen Auflagen: Darauf kommt es an

Der Labeldruck gilt aus Boom-Segment: Im Jahr 2024 soll er gut 47 Mrd. US-$ erreichen. Welche Besonderheiten hat der Markt, und wie können Druckdienstleister mit Kleinauflagen einsteigen?

05-07-2024
Einreichungen für die FESPA Awards 2025 sind eröffnet
Screen Printing

Einreichungen für die FESPA Awards 2025 sind eröffnet

Das langjährige Preisverleihungsprogramm der FESPA kehrt zurück, um Branchenführer auf der FESPA Global Print Expo, der European Sign Expo und der Personalisation Experience im Mai 2025 in Berlin auszuzeichnen.

04-07-2024