Colour Management

Die FESPA bringt das Geschäft mit ersten Live-Events in Europa zurück

by FESPA | 25.10.2021
Die FESPA bringt das Geschäft mit ersten Live-Events in Europa zurück

Mit der erfolgreichen Rückkehr der FESPA Global Print Expo und der European Sign Expo 2021 (12. – 15. Oktober 2021) nach einer zweijährigen Pause hat die FESPA die Geschäftserholung in den Fachbereichen Druck und Beschilderung angekurbelt.

Die ersten Live-FESPA-Veranstaltungen in Europa seit Frühjahr 2019 zogen ein starkes Publikum an, das überwiegend aus Wirtschaftsführern bestand, die mit dem Wunsch kamen, ihr Branchenwissen im Hinblick auf kurz- und mittelfristige Investitionen zu aktualisieren.

Neil Felton, CEO der FESPA, kommentiert: „Das Feedback der Aussteller war überwältigend. Viele äußerten sich zur optimistischen Stimmung der Besucher, zum unübertroffenen Wert persönlicher Gespräche mit hochrangigen Entscheidungsträgern und zur Begeisterung für die ausgestellten neuen Technologien und Verbrauchsmaterialien.“ und der vorherrschende Optimismus für die Zukunft. Der Trubel in den Hallen war belebend und der Eindruck war, dass die Delegierten sich sehr zuversichtlich und glücklich fühlten, nach so langer Zeit wieder in einer Live-Event-Umgebung zu sein.“

Bildunterschrift: Eine Halle der FESPA Global Print Expo 2021

Danna Drion, EMEA General Marketing Manager beim FESPA Gold Sponsor Mimaki Europe, kommentiert Neils Beobachtungen und kommentiert: „Wir waren begeistert, nach einer so langen und schwierigen Zeit wieder auf der FESPA Global Print Expo zu sein. Endlich alle persönlich treffen zu können, war aufregend und belebend zugleich. Während der vier Tage war die allgemeine Stimmung überwiegend positiv. Wir konnten sehen, dass die Branche nicht nur lebendig ist, sondern auch wieder auf Hochtouren läuft, da alle Akteure nach neuen, innovativen Anwendungen und Spitzentechnologien suchen. Wir haben nicht nur unsere Ziele übertroffen, sondern auch hochkarätige, entscheidungsfreudige Besucher begrüßt, die zur Planung ihrer nächsten Investitionen kamen und großes Interesse an unseren neuesten Produkten zeigten.“

Internationales Publikum hochrangiger Entscheidungsträger

Die Besucher kamen aus mehr als 100 Ländern, wobei der Schwerpunkt auf der Benelux-Region und Deutschland lag, die 49 % des Publikums ausmachten, was angesichts des Veranstaltungsortes in Amsterdam den Erwartungen entsprach. Weitere stark vertretene Länder waren Italien, Frankreich, das Vereinigte Königreich, Spanien und Polen. Wie erwartet führten die Herausforderungen für Fernreisende aufgrund der COVID-bedingten Einschränkungen dazu, dass weniger Besucher von außerhalb Europas kamen als bei einer Global Print Expo-Veranstaltung üblich. Insgesamt zogen die Veranstaltungen 7.850 Einzelbesucher an, von denen 42 % länger als einen Tag kamen, was einer Gesamtbesucherzahl von 11.130 entspricht.

Nahezu die Hälfte aller Besucher (44 %) waren Eigentümer oder Geschäftsführer, was die Bedeutung der Veranstaltung als Sprungbrett für die Erholung des Geschäfts und die Zukunftsplanung unterstreicht. Zwei von drei Besuchern beeinflussen oder treffen endgültige Kaufentscheidungen in ihrem Unternehmen.
54 % der Besucher gaben an, dass sie die FESPA zum ersten Mal besuchten, was darauf hindeutet, dass sie angesichts der kommerziellen Herausforderungen der Pandemie nach Marktwissen, Einblicken und Inspiration dürsten.

Inspirationsquellen

Bildunterschrift: Drucker auf der FESPA Global Print Expo 2021

Printeriors war erneut ein beliebter Anziehungspunkt für Besucher. Inspiriert von der Natur und kuratiert von FESPAs Textilbotschafterin Debbie McKeegan, beleuchtete der Beitrag digital gedruckte Anwendungen, die sich an Druckereien richteten, die in der Inneneinrichtung tätig sind oder eine Expansion in diesen Bereich anstreben. In Zusammenarbeit mit Branchenzulieferern wie Imageco, Kornit Digital, PONGS, swissQprint und TTS wurden die ausgestellten Produkte unter Verwendung einer Reihe von High-End-Technologien, Druckverfahren und Materialien hergestellt.

Bildunterschrift: Top 3 Plätze beim World Wrap Masters Europe 2021

Auch der Wettbewerb World Wrap Masters Europe 2021 stand im Mittelpunkt des Interesses. Neben einer Reihe von Vorführungen und Workshops von Folienexperten sahen die Besucher, wie die Teilnehmer um den Titel „World Wrap Master of Europe 2021“ kämpften. Am vierten Tag wurde Norman Brübach aus Deutschland zum Sieger gekrönt und wird anschließend im World Wrap Masters Final 2022 auf der FESPA Global Print Expo 2022 in Berlin gegen regionale Champions antreten.

Für Mitglieder der Community, die nicht persönlich an der Veranstaltung teilnehmen konnten, stellten die FESPA und ihre Aussteller eine Reihe von Live-Streaming- und virtuellen Inhalten zur Verfügung. Die FESPA Live-Sitzungen beinhalteten Gespräche mit wichtigen Ausstellern, Druckereien und Druckexperten über die neuesten Trends und Innovationen und zogen während der viertägigen Veranstaltung 5.125 Zuschauer an. Die Aufzeichnungen der Sitzungen sind auch weiterhin auf Abruf verfügbar.

Bildunterschrift: European Sign Expo 2021

Neil Felton kommt zu dem Schluss: „Die letzten zwei Jahre waren zweifellos für jeden in unserer Gemeinde eine Herausforderung. Um voranzukommen, müssen Druckereien und Werbetechniker neue Möglichkeiten entdecken, die neuesten Technologien erkunden und sich mit Kollegen treffen, um Ideen auszutauschen. Die diesjährigen Veranstaltungen waren ein wichtiger Meilenstein in unserer gemeinsamen Genesung und wir hoffen, dass unsere nächste Global Print Expo und European Sign Expo , die vom 31. Mai bis 3. Juni 2022 auf die Messe Berlin, Deutschland, zurückkehren, unsere gesamte globale Gemeinschaft endlich zurückbringen wird in Bewegung."

by FESPA Zurück zu den Neuigkeiten

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

Drucke fürs Museum: Das müssen Digitaldrucker wissen
Digital Printing

Drucke fürs Museum: Das müssen Digitaldrucker wissen

Ausstellungen sind heute oft Erlebnisräume. Digitaldruck hat daran einen großen Anteil. Doch wer Drucke fürs Museum fertigt, hat sich ein ganz besonderes Arbeitsgebiet ausgesucht. Hier steht, was Sie dazu wissen müssen.

12-07-2024
So definieren Sie die Fertigung in der E-Commerce-Lieferkette mithilfe von Software neu
Automation

So definieren Sie die Fertigung in der E-Commerce-Lieferkette mithilfe von Software neu

Debbie McKeegan spricht mit Henrik Muller Hansen, dem Gründer von Gelato, über die zentrale Rolle von Software bei der Neudefinition der Herstellungs- und Auftragsabwicklungsprozesse innerhalb der E-Commerce-Lieferkette.

11-07-2024
merchOne betritt den US-Markt mit dem besten Angebot für Print-on-Demand-Wandkunst
Interior printing

merchOne betritt den US-Markt mit dem besten Angebot für Print-on-Demand-Wandkunst

merchOne, die in Europa ansässige POD-Fulfillment-Plattform, startet den Betrieb in den USA, um E-Commerce-Unternehmern den Zugang zu individueller Wandkunst auf Abruf zu erleichtern.

09-07-2024
Neueste Strategien, Erkenntnisse und Technologien zum Textildruck mit Mimaki Europe
Textile printing

Neueste Strategien, Erkenntnisse und Technologien zum Textildruck mit Mimaki Europe

Debbie McKeegan spricht mit Mark Verbeem, Product Management Supervisor bei Mimaki Europe, über die Trends und Marktveränderungen in der Textilindustrie, mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und digitaler Produktion.

08-07-2024