Digital Printing

Der Online-Verkauf boomt: Erfolg für digitale On-Demand-Textildrucker in der Pandemie

by FESPA | 14.04.2021
Der Online-Verkauf boomt: Erfolg für digitale On-Demand-Textildrucker in der Pandemie

Debbie McKeegan erörtert, wie das Jahr 2020 digitalen Textildruckern einzigartige Chancen und Erfolge für On-Demand-Unternehmen im digitalen Textildruck bescherte.

Während wir die Pandemie hinter uns lassen, war 2020 für viele ein schwieriges Jahr, mit Ausnahme des Online- und On-Demand-Textildrucksektors. Sie sagen, dass jede Wolke einen Silberstreif am Horizont hat, und für den On-Demand-Bereich der Textildruckindustrie hat sich das sicherlich bestätigt. Der Lichtblick an dieser beispiellosen Wolke ist, dass das Jahr 2020 für digitale Textildrucker mit ihrem Fokus auf Individualisierung und Personalisierung in Kombination mit schneller Lieferung einen regelrechten Nachfrageboom mit sich brachte und weitere Fortschritte macht, um den zukünftigen Erfolg des On-Demand-Digitaltextildruckgeschäfts zu bestätigen Modell.

Wie Michael Saunders von der Bank of England kürzlich in einer Rede feststellte: „Die DMP-Umfrage legt nahe, dass in einem breiten Spektrum von Unternehmen der Anteil des Online-Umsatzes am Gesamtumsatz von 46 % im Jahr 2019 auf 62 % im ersten Quartal 2021 gestiegen ist.“

Dies galt insbesondere für digitale Textildrucker, die Online-Plattformen eingerichtet hatten, wo vereinzelte Hinweise auf ein dreistelliges Wachstum im Jahr 2020 keine Seltenheit waren. In gewisser Weise war die Pandemie ein „perfekter Sturm“ für diese unternehmerischen Unternehmen. Und dieser „perfekte Sturm“ lieferte ihnen die ultimative Rechtfertigung für ihr Geschäftsmodell – die schnelle Bereitstellung der Kundenwünsche und die Bezahlung vor Produktionsbeginn.

In einer On-Demand-Lieferkette – Die riesigen Lagerhäuser der traditionellen Textilhersteller, die in großen Mengen bedruckte Stoffe produzierten, gab es nicht mehr, in der Hoffnung, dass der eventuelle Ausverkauf unverkaufter Bestände ihren Gewinn nicht zunichtemachen würde Marge. Vorbei sind die Räumungen überschüssiger Lagerbestände, da der Hersteller versuchte, seine Kapitalbasis zu revitalisieren, ohne katastrophale Verluste zu erleiden. Und es gibt keine erzwungenen Grenzverkäufe an kreditlose Kunden, deren Zahlungsausfälle konsequente Rückstellungen für uneinbringliche Forderungen erforderten, um den finanziellen Schaden zu beheben.

Bildunterschrift: An ihrer Stelle verfügt der webbasierte digitale Textildrucker über ein erfolgreiches Geschäftsmodell, das ideal für die heutigen kommerziellen Zwänge und Marktchancen geeignet ist. Bildnachweis: Durst.

In Betrieben auf der ganzen Welt haben digitale Textildrucker eine perfekte Nische für ihr Geschäft gefunden.

Bildunterschrift: Das gesamte digitale Textilerlebnis richtet sich an Kunden, sowohl B2C- als auch B2B-Kunden, die zu Hause arbeiten und Stoffe für den persönlichen Gebrauch oder für kleine Unternehmen und große unabhängige Marken beschaffen müssen.

Für den Einzelhändler, der mit einem katastrophalen Zusammenbruch seiner Lieferketten konfrontiert war, war die Nearshore-Produktion eine Rettung und eine Reihe von Lehren wurden gezogen und mit ihnen wurden jetzt neue Beschaffungsstrategien umgesetzt
.
Der Einsatz von Automatisierungssoftware für den schnellen Empfang und die Fertigung von Tausenden von SKUs regelt den Digitaldruckprozess vom Eingang der Druckvorlage bis zum Druck und Versand.

Bildunterschrift: Software ermöglicht es dem digitalen Textildrucker, in jedem Tempo zu produzieren und dem Online-Kunden einen Service zu bieten, auf den er jederzeit und bei Bedarf vertrauensvoll zurückgreifen kann.

Der Grundstein des Herstellungsprozesses ist natürlich die digitale Textildrucktechnologie selbst. Entwicklungen aller großen Hersteller wie Mimaki, HP, Epson, EFI, D-Gen, Durst und Kornit, um nur einige zu nennen, sorgen dafür, dass die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit des Druckprozesses immer weiter steigt.

Ganz gleich, ob es sich um den Druck von Rolle auf Rolle oder den Direktdruck auf Kleidungsstücke handelt, die Auswahl an Maschinen, die dem digitalen Textildrucker zur Verfügung stehen, ist wirklich atemberaubend, und im Laufe des Jahres verpflichten sich digitale Textildrucker, angetrieben durch ihren Pandemie-Erfolg, zu immer ehrgeizigeren Ausrüstungskäufen.

Amazon, der Online-Gigant, der im September einen 400-Millionen-Dollar-Vertrag über Drucklieferungen mit Kornit Digital bekannt gab, erlebte während der Pandemie einen enormen Anstieg der Nachfrage nach personalisierten Waren. Doch nicht nur im Druckprozess konnten die digitalen Textildrucker punkten, denn neben dem Wettlauf ins Internet gab es auch im Textildruck einen Wettlauf um Nachhaltigkeit.

Als die Welt, die durch die Pandemie ins Abseits gedrängt wurde, begann, mehr Zeit zum Nachdenken zu haben, rückten die Nachhaltigkeitsaspekte des digitalen Textildrucks in den Vordergrund. Kürzlich erklärten die Vereinten Nationen, dass die Textilindustrie für zwanzig Prozent des weltweiten Abwassers und zehn Prozent der globalen Kohlenstoffemissionen verantwortlich sei. Es wird mittlerweile allgemein angenommen, dass der digitale Textildruck das Potenzial hat, diesen Trend umzukehren.

Grüne Geschichten über digitale Textildrucker gibt es in Hülle und Fülle. Zu den jüngsten Projekten gehört, dass Imageco aus Leeds den Green Award for Printing gewann, und in Italien, wo Creazioni Digitali mit ihrem Epson Monna Lisa am Greendrop-Projekt teilnahm und damit einen neuen Standard für nachhaltige Fertigung setzte.

Der Energie-, Platz- und Wasserverbrauch des digitalen Textildrucks ist minimal, sein Prozess hat einen geringen ökologischen Fußabdruck und seine Umweltfreundlichkeit, ob Tintenzertifizierung oder Prozessverifizierung, ist ein solider und wichtiger Bestandteil seines Online-E-Commerce-Angebots. In diesem Online-Medium stellen digitale Textildrucker ihre Zertifizierungen prominent dar, und unabhängig davon, ob es sich bei den genannten Regulierungsbehörden um OEKO-TEX, GOTS oder REACH handelt, bietet diese Online-Verifizierung den Kunden, die immer stärker auf die Umwelt achten, die notwendige Sicherheit.

Im weiteren Verlauf der Pandemie wird allgemein angenommen, dass die guten Komponenten des On-Demand-Geschäftsmodells in den Vordergrund gerückt sind. Ein zweckmäßiges Wirtschaftsmodell, unterstützt durch modernste Technologie, das seinen Praktikern, seinen Kunden und der Umwelt ein gewinnbringendes Angebot bietet.

Entdecken Sie die neuesten Innovationen im digitalen Textildruck auf der Global Print Expo 2021 , Europas führender Ausstellung für Sieb- und digitalen Großformatdruck, Textildruck und Beschilderung. Entdecken Sie die neuesten Produkte, vernetzen Sie sich mit Gleichgesinnten und erkunden Sie neue Geschäftsmöglichkeiten. Registrieren Sie sich jetzt und nutzen Sie den Aktionscode FESH101, um einen Rabatt von 30 Euro zu erhalten.

by FESPA Zurück zu den Neuigkeiten

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

Die besten Outdoor-Drucke in Großbritannien
Outdoor Advertising

Die besten Outdoor-Drucke in Großbritannien

Rob Fletcher präsentiert Beispiele der besten Outdoor-Drucke in Großbritannien, die einzigartig innovativ sind.

19-07-2024
Labeldruck exklusiv: Farben, Lacke, Strukturen
Labels

Labeldruck exklusiv: Farben, Lacke, Strukturen

Das Etikett trägt dazu bei, ein Produkt erst begehrenswert zu machen. Welche Möglichkeiten gibt es, exklusive Labels mit Mehrwert zu produzieren? Wie sind die Aussichten für den Digitaldruck?

19-07-2024
Nachhaltige Beschilderung: Die Zukunft der Leuchtkästen
Signage

Nachhaltige Beschilderung: Die Zukunft der Leuchtkästen

Unter den verschiedenen Beschilderungslösungen stechen beleuchtete Schilder durch ihre Fähigkeit hervor, Sichtbarkeit mit Nachhaltigkeit zu verbinden. James Gatica Matheson untersucht, wie nachhaltige Praktiken in die Produktion von Lichtschildern und grundlegende elektrische Sicherheitsanforderungen integriert werden, die mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) übereinstimmen.

15-07-2024
Bell Printers triumphiert bei den FESPA Awards 2023 für seine luxuriöse Kaffeeverpackung
Packaging

Bell Printers triumphiert bei den FESPA Awards 2023 für seine luxuriöse Kaffeeverpackung

Bell Printers gewann bei den FESPA Awards 2023 in der Kategorie „Luxusverpackung“ den Bronzepreis mit seinem exquisiten Beitrag für Alluveim-Luxuskaffeeverpackungen. Mobin Akash, 3D-Designer bei Bell Printers, spricht über diesen entscheidenden Sieg, ihren Gewinnerbeitrag und die Bedeutung der Nachhaltigkeit für dieses Projekt.

15-07-2024