Brother zielt auf breiteres Publikum zur FESPA 2020

by FESPA | 11.02.2020
Brother zielt auf breiteres Publikum zur FESPA 2020

Der japanische Drucktechnikhersteller Brother plant, auf der FESPA Global Print Expo 2020 im März eine große Auswahl an Geräten zu präsentieren, um Besucher aus verschiedenen Märkten anzusprechen.

Brother wird zur FESPA 2020, die vom 24. bis 27. März auf dem IFEMA-Ausstellungszentrum in Madrid, Spanien, vertreten sein. Auf der Messe findet man das Unternehmen im Digitaldruck-Bereich der Show. Am Stand 3-D10 in Halle 3 wird Brother eine Reihe bewährter sowie neuer Lösungen zeigen. Gegenwärtig ist das Unternehmen noch dabei seine Messeplanung fertigzustellen.

Im Gespräch mit FESPA.com über die bevorstehende Ausstellung erklärte Folker Stachetzki, Marketingmanager bei Brother, dass FESPA 2020 die wichtigste Messe sei, um Innovationen zu sehen und sich mit Experten aus der gesamten Druckindustrie auszutauschen.

„Die FESPA ist die perfekte Messe, um unsere Produkte und Lösungen einem großen Fachpublikum zu präsentieren“, meint Stachetzki. „Es ist auch der perfekte Ort, um mit potenziellen wie bestehenden Kunden, Händlern und Experten aus der ganzen Welt zu sprechen und sich auszutauschen.

Er setzt hinzu: „Der regelmäßige Austausch mit Fachpublikum und Experten ist für uns der Schlüssel zum Erfolg. Wir hören zu und versuchen dann, die Anforderungen des Marktes in unseren Produkten umzusetzen“.

Am Brother Stand werden Besucher eine Auswahl von Direct-to Garment- (DTG)-Drucker und deren Möglichkeiten begutachten können. Zudem wird Brother eine Reihe weitere Produkte zeigen, die den gesamten Ablauf einer Druckproduktion abdecken.

„Wir engagieren uns seit 2005 im Bereich Direct-to-Garment, und tatsächlich sind wir hier auch einer der Hauptanbieter“, sagt Stachetzki. „Unser GTX-Serie gehört zu den beliebtesten Direct-to-Garment-Druckern in Europa, Nahost und Afrika (EMEA). Dort haben wir innerhalb von zweieinhalb Jahren rund 2.000 Einheiten abgesetzt.“

„Egal, ob jemand einen Drucker zur Personalisierung oder für die Massenproduktion sucht, bei Brother haben wir die passende Lösung.“

Brother ist sehr auf internationales Wachstum ausgerichtet. Der Hauptsitz für das EMEA-Industriegeschäfts – zu dem auch Näh- und Druckmaschinen gehören – befindet sich im deutschen Emmerich am Rhein. Daher sei laut Stachetzki die FESPA 2020 auch ideal für das Unternehmen, um neue und bestehende Kunden von überall her zu treffen.

„Die FESPA ist die beste Messe, um Innovationen zu sehen und auch um sich mit Experten auszutauschen“, meint Stachetzki. „Der Austausch mit interessierten Besuchern ist uns sehr wichtig. Deshalb sollten Messebesucher ruhig zu uns kommen und sich Tipps, Tricks und Ratschläge zu allen Aspekten des Textil-Direktdrucks holen.“

Besuchen Sie die FESPA Global Print Expo in MadridUm mehr über die FESPA Global Print Expo 2020 zu erfahren und sich für die Teilnahme zu registrieren, besuchen Sie die offizielle Website der Veranstaltung: https://www.fespaglobalprintexpo.com/ 
 

by FESPA Zurück zu den Neuigkeiten

Thema

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

Nachhaltige Beschilderung: Die Zukunft der Leuchtkästen
Signage

Nachhaltige Beschilderung: Die Zukunft der Leuchtkästen

Unter den verschiedenen Beschilderungslösungen stechen beleuchtete Schilder durch ihre Fähigkeit hervor, Sichtbarkeit mit Nachhaltigkeit zu verbinden. James Gatica Matheson untersucht, wie nachhaltige Praktiken in die Produktion von Lichtschildern und grundlegende elektrische Sicherheitsanforderungen integriert werden, die mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) übereinstimmen.

15-07-2024
Bell Printers triumphiert bei den FESPA Awards 2023 für seine luxuriöse Kaffeeverpackung
Packaging

Bell Printers triumphiert bei den FESPA Awards 2023 für seine luxuriöse Kaffeeverpackung

Bell Printers gewann bei den FESPA Awards 2023 in der Kategorie „Luxusverpackung“ den Bronzepreis mit seinem exquisiten Beitrag für Alluveim-Luxuskaffeeverpackungen. Mobin Akash, 3D-Designer bei Bell Printers, spricht über diesen entscheidenden Sieg, ihren Gewinnerbeitrag und die Bedeutung der Nachhaltigkeit für dieses Projekt.

15-07-2024
Drucke fürs Museum: Das müssen Digitaldrucker wissen
Digital Printing

Drucke fürs Museum: Das müssen Digitaldrucker wissen

Ausstellungen sind heute oft Erlebnisräume. Digitaldruck hat daran einen großen Anteil. Doch wer Drucke fürs Museum fertigt, hat sich ein ganz besonderes Arbeitsgebiet ausgesucht. Hier steht, was Sie dazu wissen müssen.

12-07-2024
So definieren Sie die Fertigung in der E-Commerce-Lieferkette mithilfe von Software neu
Automation

So definieren Sie die Fertigung in der E-Commerce-Lieferkette mithilfe von Software neu

Debbie McKeegan spricht mit Henrik Muller Hansen, dem Gründer von Gelato, über die zentrale Rolle von Software bei der Neudefinition der Herstellungs- und Auftragsabwicklungsprozesse innerhalb der E-Commerce-Lieferkette.

11-07-2024