Workflow im FESPA-Fokus: die wichtigste neue Software

by Sonja Angerer | 26.06.2023
Workflow im FESPA-Fokus: die wichtigste neue Software

Die Themen Workflow und Automatisierung standen bei der FESPA Global Print Expo einmal mehr im Vordergrund. Hier sind einige der wichtigsten Neuheiten.

Die Optimierung des Workflows für Druckdienstleister heute ein wichtiger Baustein, der dabei hilft Unternehmen profitabel zu halten und zukunftsfähig zu machen. Dabei kann an verschiedenen Stellschrauben gedreht werden. Das reicht vom Design über Datenanlieferung und Optimierung bis hin zu Druck und Weiterverarbeitung. Workflow-Software deckt dadurch ein sehr breites Feld ab. Wir zeigen ein paar wichtige Bespiele für Digitaldruck-Dienstleister von der FESPA Global Print Expo in München (23. bis 25. Mai 2023).

BILDUNTERSCHRIFT: In der aktuellen Corel Draw Graphics Suite im Abo sind über 200 neue Pantone-Farben enthalten. Das erleichtert den Design-Workflow erheblich. Foto: S. Angerer

Corel Draw Graphics Suite: Design Ohne Einschränkungen

Die Corel Draw Graphics Suite gehört seit Jahrzehnten zum Handwerkzeug von Werbetechnikern. Das liegt unter anderem daran, dass das Programm bei der Vektorisierung große Stärken aufweist. Auch die vielen Bonus-Inhalte wie Schriften oder Clip-Arts machen die Suite vor allem für kleine Unternehmen attraktiv. In der Abo-Version (Update März 23) wurde der Workflow für die Erstellung von Umrissen vereinfacht. Zusätzlich enthält die Cloud-Version nun über 200 neue Pantone-Farben. Auch dies erleichtert den Ablauf im Arbeitsalltag erheblich, vor allem im Vergleich zum Mitbewerber Adobe. Denn dort müssen die meisten Pantone-Paletten nun aufwendig und kostenpflichtig über das Pantone Connect Plug-in nachlizensiert werden.  

BILDUNTERSCHRIFT: Personalisierte Produkte kann man ohne einen automatisierten Workflow kaum kostendeckend im Digitaldruck herstellen. Foto: S. Angerer

Antigro Designer: Personalisierungs-Workflow leicht gemacht

Erstmals war mit der „Personalisation Experience“ ein Teilbereich der FESPA Global Print Expo der Produktion personalisierter Produkte gewidmet. In diesem Wachstumsbereich ist ein automatisierter Workflow essenziell, damit Druckdienstleister wirtschaftlich und zuverlässig arbeiten können. Das Start-up Antigro Designer zeigte dazu eine cloud-basierte Lösung. Sie kann in Webseiten integriert werden und erlaubt es Endkunden, eine Vielzahl von Produkten selbst zu gestalten – sogar direkt auf dem Smartphone. Durch die automatisch generierte 3D-Ansicht können Design-Fehler und Missverständnisse so weit wie möglich ausgeschlossen werden. Der Druckdienstleister erhält druckfähige Daten, die bereits für die vorab von ihm ausgewählte Maschine optimiert wurden.

BILDUNTERSCHRIFT: Caldera hat rechtzeitig zur FESPA Global Print Expo seine Auftragsvorbereitungs- und Verschachtelungs-Software PrimeCenter auf die Version 2.4 aktualisiert. Foto: S. Angerer

Caldera PrimeCenter 2.4: Auftragsvorbereitung automatisieren

Das Software-Haus Caldera hat rechtzeitig zur FESPA Global Print Expo seine Auftragsvorbereitungs- und Verschachtelungs-Software PrimeCenter auf die Version 2.4 aktualisiert. Die Nesting-Engine liefert nun optimal verschachtelte Layouts auch bei komplexeren Formen. Das spart im Workflow nicht nur Zeit, sondern auch Ressourcen, da weniger Abfall anfällt. Zusätzlich können Anwender durch die Eingabe von speziellen Metadaten nun Aufträge leichter verwalten und priorisieren. Das erleichtert den Versand von Kundenaufträgen, weil alle Teile eines Projekts so gedruckt werden, dass sie zeitnah zur Abwicklung zur Verfügung stehen. Das PrimeCenter nun mit Linux Ubuntu 22.04 und MacOS Ventura kompatibel.
 BILDUNTERSCHRIFT: Mit der Canon PRISMAelevate XL -Software lassen sich taktile Druckanwendungen und erhabene Drucke auf Arizona UV-LED-Maschinen besonders einfach vorbereiten. Foto: S. Angerer
 

Canon PRISMAelevate XL: Workflow für 2.5-D-Drucke

Canon stellte anlässlich der Fespa Global Print Expo die Softwareanwendung PRISMAelevate XL vor. Die Erweiterung der PRISMA XL Workflow-Suite für Arizona-Drucker ermöglicht es, Daten für taktile Druckanwendungen und erhabene Drucke auf den ebenfalls in München erstmals gezeigten Modellen Arizona 1300 und 2300 besonders einfach zu erstellen. Dadurch werden strukturierte Oberflächen nachgeahmt und Prägungen, metallische Akzente und erhabene Schriftzüge bis zu 2 mm Höhe möglich. Das eröffnet Druckdienstleistern einen einfachen Workflow für sehr hochwertige Schilder, Fine-Art-Reproduktionen sowie Anwendungen, die Menschen mit Beeinträchtigungen des Sehvermögens dabei helfen, sich zu orientieren.  


BILDUNTERSCHRIFT: Mit POSITIONplus professional, einem optischen Erkennungssystem zur Workflow-Optimierung beim Laserzuschnitt von bedruckten Materialien, wird der Zuschnitt von bedruckten Acryl-Elementen wesentlich beschleunigt. Foto: S. Angerer

Eurolaser: Bedrucktes Acryl in einem Arbeitsgang schneiden

Einer der Neuheiten von Eurolaser auf der FESPA Global Print Expo war POSITIONplus professional. Es handelt sich um ein optisches Erkennungssystem plus Software zur Workflow-Optimierung beim Laserzuschnitt von bedruckten Materialien. Per Flächenscan wird der gesamte Arbeitsbereich des Schneidsystems erfasst und der weitere Bearbeitungsprozess daran ausgerichtet. Dadurch kann lässt sich vorhandenes Material deutlich besser ausnutzen, weil sich der Platz für Schneidemarken reduziert. Zudem soll sich im Workflow eine Zeitersparnis von bis zu 90 Prozent ergeben.
 

Workflow-Software immer öfter mit Hardware verbunden

Die FESPA Global Print Expo zeigte wieder einmal, wie wichtig Software zur Workflow-Optimierung ist, und welchen Stellenwert sie im Eco-System des digitalen Großformatdrucks heute einnimmt. Das kann man auch daran erkennen, das wichtige Neuerungen wie etwa Canon PRISMAelevate XL nur in Zusammenhang mit der aktuellen Maschinen-Generation zu nutzen ist. Damit stellt Software für die neue oder die Optimierung bestehender Workflows einen neuen Anreiz für Druckdienstleister dar, über Investitionen nachzudenken. Software-Produkte sind heute nicht mehr eine unbedeutende oder weitgehend ungeliebte Beigabe zur Hardware, sondern stellen das Herz jeder modernen Produktion dar.

by Sonja Angerer Zurück zu den Neuigkeiten

Thema

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

So dekorieren Sie Hüte mit allem und überall, einschließlich 3D-Verzierungen
Sportswear
1:24

So dekorieren Sie Hüte mit allem und überall, einschließlich 3D-Verzierungen

Wir sprechen mit Andy Rogers, Marketing Director bei Stahls‘ UK & Europe, über das Verzieren von Hüten und insbesondere über die 360 IQ-Hutpresse auf der FESPA Global Print Expo 2024 im RAI in den Niederlanden.

12-04-2024
So dekorieren Sie Hüte mit allem und überall, einschließlich 3D-Verzierungen
So steigern Sie die Wärmeübertragungseffizienz durch gleichbleibend genaue Positionierung
Sportswear
1:39

So steigern Sie die Wärmeübertragungseffizienz durch gleichbleibend genaue Positionierung

Wir sprechen mit Andy Rogers, Marketingleiter bei Stahls UK & Europe, über den Pro Place IQ und die Technologie dahinter. Andy erklärt, wie der Pro Place IQ das Bild auf dem Bildschirm auf die Platte projiziert.

11-04-2024
So steigern Sie die Wärmeübertragungseffizienz durch gleichbleibend genaue Positionierung
FESPA Brasil 2024 bricht Rekorde und etabliert seine Position in Brasilien
Digitaldruck

FESPA Brasil 2024 bricht Rekorde und etabliert seine Position in Brasilien

FESPA Brasil Digital Printing 2024 etablierte sich als wichtigste Fachmesse für Digitaldruck in Brasilien und Lateinamerika. Die Ausstellung fand vom 11. bis 14. März 2024 im Expo Center Norte in São Paulo, Brasilien, statt. Die Ausstellung wurde sowohl von APS Eventos als auch von FESPA organisiert.

10-04-2024
Entscheidungsträger aus aller Welt konkretisieren Investitionspläne auf der FESPA 2024
Digitaldruck

Entscheidungsträger aus aller Welt konkretisieren Investitionspläne auf der FESPA 2024

Die FESPA Global Print Expo 2024, die European Sign Expo, die Personalisation Experience und die erste Sportswear Pro (19. – 22. März 2024, RAI Amsterdam) zogen ein globales Publikum hochrangiger Entscheidungsträger an, die Investitionen für das Geschäftswachstum priorisierten.

09-04-2024