Signage

Studie von Ocean Outdoor zeigt wachsendes Interesse an interaktiver Beschilderung

by FESPA | 05.02.2020
Studie von Ocean Outdoor zeigt wachsendes Interesse an interaktiver Beschilderung

Laut einer neuen Umfrage von Ocean Outdoor steigt die Verbrauchernachfrage nach Interaktivität in digitalen Marketingkampagnen in Großbritannien. Fast die Hälfte der 18- bis 24-Jährigen möchte mehr Live-Inhalte in der Werbung sehen.

Die von YouGov im Auftrag des Außenwerbespezialisten durchgeführte Studie basiert auf einer Befragung von 2.000 Personen. Jeder Zehnte gab an, dass er sich mehr Interaktion in der digitalen Werbung wünscht.

Zu den weiteren wichtigen Erkenntnissen gehörte, dass einer von vier 18- bis 24-Jährigen angab, neben Live-Inhalten auf digitalen Bildschirmen und Plakaten außerhalb seines Zuhauses eher auf Werbung zu achten.

Darüber hinaus verzeichnete Ocean Outdoor einen Anstieg des Vertrauens in digitale Out-of-Home-Medien (DOOH), wobei dieser Wert in mehreren Altersgruppen hoch war.

Bei den 35- bis 54-Jährigen gaben 71 % an, dass sie DOOH genauso vertrauen wie Online- und traditionellen Medienkanälen, wobei dieser Wert bei 25- bis 34-Jährigen bei 63 % und bei den 18- bis 24-Jährigen bei 49 % liegt -Alte.

Monika Tomova, Insight Managerin bei Ocean Outdoor, sprach mit FESPA.com über die Ergebnisse der Studie und sagte, die Umfrage zeige die positiven Auswirkungen von Live- und immersiven DOOH-Inhalten im Hinblick auf schwer erreichbare Zielgruppen und schwache Fernsehzuschauer.

„Großformatige, interaktive digitale Bildschirme in den richtigen Umgebungen sind ein wesentlicher Bestandteil der erlebnisorientierten Pop-up-Kultur“, sagte Tomova. „Digital Signage als Kanal entwickelt sich rasant weiter, daher mussten wir besser verstehen, was diese Investition für Marken, Verbraucher sowie Einzelhandels- und Innenstadtflächen bedeutet.

„Unsere Studien belegen die Wirkung von Live-Inhalten, wie DOOH die Gedächtniskodierung verbessert, wie es andere Medien vorbereitet und welche Relevanz es für das moderne Publikum hat.“

Tomova sagte außerdem, dass Premium-DOOH-Bildschirme nicht nur die Bekanntheit und Loyalität der Marke längerfristig stärken, sondern auch ein stärkeres Engagement ermöglichen und schwer erreichbare Zielgruppen ansprechen – etwas, an dem alle Vermarkter und Marken arbeiten.

„Kunden möchten ihre kreative Arbeit in hochwertigen, markensicheren Umgebungen präsentieren, in denen sie ein Massenpublikum effektiv erreichen können. „DOOH erfüllt all diese Kriterien und Full Motion bringt es auf eine neue Ebene“, sagte Tomova.

„Es sieht nicht nur gut aus. Es klappt. Die umfassendere neurowissenschaftliche Forschung von Ocean zeigt, dass Full-Motion hinsichtlich der Gedächtniskodierung 2,5-mal wirkungsvoller ist als statische Werbung. Marken möchten, dass Verbraucher an ihren Botschaften interessiert sind und sich dafür interessieren. Die Kombination von Full-Motion-Creative mit Live-Inhalten ist eine hervorragende Möglichkeit, dies zu erreichen.

„Das ist erst der Anfang. Nachdem sich die Nachfrage nach Live-Inhalten auf DOOH-Bildschirmen bewiesen hat, wird die Nachfrage steigen, da immer mehr Marken und Werbetreibende die Möglichkeiten von DOOH nutzen.

„Dies geschieht bereits im gesamten Vereinigten Königreich mit einem Interesse aller Altersgruppen und Regionen an einer Vielzahl von Inhalten, von aktuellen Nachrichten über Filmtrailer, Live-Sport-, Musik- und Modeinhalte bis hin zu immersiver Werbung mit der neuesten cleveren Technologie.“

Um mehr über die neuesten Entwicklungen auf dem Digital Signage-Markt zu erfahren, besuchen Sie die European Sign Expo 2020, die vom 24. bis 27. März parallel zur FESPA Global Print Expo 2020 in Madrid, Spanien, stattfindet.

Um sich anzumelden, besuchen Sie: https://ese.fespa.com/why-visit/VisitEuropeanSignExpo?gclid=CjwKCAiAyeTxBRBvEiwAuM8dnRuUtB6Qm4j_XgkAHLorFXVQKkWDof7ww2NqtPphYnypCEodc6U6ExoCBX0QAvD_BwE

by FESPA Zurück zu den Neuigkeiten

Thema

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

Textildruck für Endkonsumenten: Durch Software zu Müllvermeidung
Textile Printing

Textildruck für Endkonsumenten: Durch Software zu Müllvermeidung

Die Modeindustrie ist weltweit einer der Hauptverursacher von Umweltverschmutzung. Lässt sich das durch digitalen Textildruck ändern, und was hat Software damit zu tun?

17-04-2024
Standard-Lichtbedingungen für Großformatdrucker und ihre zahlreichen Märkte
Wide Format Printing

Standard-Lichtbedingungen für Großformatdrucker und ihre zahlreichen Märkte

Paul Sherfield erläutert die verschiedenen Standardbedingungen, die für Großformatdrucker erforderlich sind, da Farben je nach Beleuchtungsart und Umgebung unterschiedlich erscheinen können.

17-04-2024
EFKA startet neuen vollintegrierten Webshop
Signage

EFKA startet neuen vollintegrierten Webshop

EFKA, ein führender Hersteller und europäischer Marktführer für Aluminium-Textilrahmen, gab den Start seines neuen Webshops bekannt, der vollständig in die Website integriert ist und zahlreiche Vorteile für Kunden bietet.

17-04-2024
Wie interaktiver Druck Marken dabei helfen kann, mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten
Outdoor Advertising

Wie interaktiver Druck Marken dabei helfen kann, mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten

Interaktiver Druck wird für Marketingfachleute zu einem immer wichtigeren Feature, wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit des modernen Verbrauchers zu gewinnen. Hier zeigt Rob Fletcher einige Möglichkeiten auf, wie Druck Marken dabei helfen kann, mit Menschen unterwegs in Kontakt zu treten.

16-04-2024