Automation

Starkes aufgebot: FESPA Global Print Expo 2023 mit 490 internationalen ausstellern

by FESPA Staff | 20.03.2023
Starkes aufgebot: FESPA Global Print Expo 2023 mit 490 internationalen ausstellern

490 Unternehmen haben bereits ihre Teilnahme an der FESPA Global Print Expo, der European Sign Expo und der Personalisation Experience 2023 bestätigt. Darunter sind 95 Anbieter, die in den letzten beiden Jahren aufgrund von Reisebeschränkungen nicht teilnehmen konnten.

Zu den ausstellenden Unternehmen zählen DP Solutions, eurolaser, INX, Lüscher Technologies, Marabu, SPS TechnoScreen, Vastex International und Vivid Laminating Technologies. Insgesamt 78 neue Aussteller haben sich angekündigt, darunter Aerolam Decoratives, CarbonQuota, Duveholm Stallbacken, Magon, Newtown Packaging, Ronchini Massimo, Scandinavian Print Group, Toscana Systems und XEIKON.

Auf der FESPA Global Print Expo 2023 werden Lösungen der Veranstaltungssponsoren Durst, Surfex, Brother, Mimaki, Hanglory und HP zu sehen sein, ebenso wie Hardware von führenden Anbietern wie AGFA, Aeoon, Aleph, Canon, Epson, Fujifilm, HP, Kongsberg, Liyu, MHM, Sakurai, Swissqprint, Ricoh, Roland, ROQ und Zünd.


Caldera, efi, Enfocus BV, OneVision und PrintFactory präsentieren Software für Automatisierung und Workflow. Ahlstrom Munksjö, APA, Hexis, ImagePerfect/Berger Textiles, InkTec, Neschen, ORAFOL, Poli-Tape und Sun Chemical sind mit ihren Produkten im Bereich Medien und Verbrauchsmaterial vertreten.

Michael Ryan, Leiter der FESPA Global Print Expo, erklärt: „Aussteller, die in den letzten Jahren nicht kommen konnten, können es kaum erwarten, ihre Innovationen und Expertise mit den Besuchern zu teilen. Und eines ist sicher: Für Druckereien ist es von großem Vorteil, die Produkte vieler Anbieter an einem zentralen Ort begutachten und vergleichen zu können, um die richtigen Investitionsentscheidungen zu treffen. Unser Ziel dieses Jahr ist es, Druckereien und Herstellern von Werbetechnik wertvolle neue Perspektiven zu zeigen. Mit dem stärksten Ausstelleraufgebot seit 2019 können wir garantieren, dass die Besucher im Mai die benötigten Einblicke und Ratschläge erhalten, um ihre Produktionsherausforderungen zu bewältigen, neue Chancen zu nutzen und ihre geschäftliche Zukunft zu planen.“

Durst-CEO und -Miteigentümer Christoph Gamper fügt hinzu: „In den vergangenen Jahren ging es vor allem um eine schnellere Produktion. Mittlerweile ist der Digitaldruck keine Neuheit mehr. Jetzt liegt der Schwerpunkt auf Automatisierung, Effizienz und einem insgesamt nachhaltigen Prozess für die verschiedenen Digitaldruckanwendungen. Es ist schön, dass die FESPA dieses Jahr in unserer Nachbarschaft stattfindet, und wir freuen uns auf einen lebhaften Austausch über Anwendungen, einzigartige Blickwinkel, auf das Feiern von Erfolgen und auf die Diskussion neuer Perspektiven. Die besten Ideen kommen beim Dialog zustande und dafür bietet die FESPA den idealen Rahmen.“


Die führende europäische Fachmesse für Werbetechnik und visuelle Kommunikation European Sign Expo 2023 findet parallel zur FESPA Global Print Expo statt. Mit Unterstützung von Platin-Sponsor EFKA kommen hier Werbetechniker in Kontakt mit Unternehmen, die auf Profilbuchstaben, digitale Werbetechnik, dreidimensionale Schilder, Gravur- und Ätzverfahren, Leuchtdisplays, Out-of-Home-Werbung, LED- und Outdoor-Systeme, Laserschneider sowie Ausstattung für Werbetechniker spezialisiert sind.

Im Rahmen des ganz neuen Programms Personalisation Experience können sich Besucher über Personalisierung informieren. Hier sind Produkte und Lösungen von Anbietern wie Antigro, Brother, Dreamscape, Infigo, Optimus, Printbox, Print & Logistics, Taopix und XMPie zu sehen.

Die Anmeldung für die FESPA Global Print Expo, die European Sign Expo und die Personalisation Experience ist jetzt eröffnet. Mitglieder der nationalen FESPA-Verbände und von FESPA Direct haben kostenlos Eintritt zu allen drei Ausstellungsbereichen. Nichtmitglieder zahlen bei Voranmeldung mit dem Aktionscode FESM306 bis zum 23. Mai einen Eintrittspreis von 50 Euro.

Die Viertageskarte für den Konferenzbereich Personalisation Experience kostet 495 Euro, bei Anmeldung bis zum 23. März mit dem Code PEX1 kostet sie 225 Euro.

Informationen zu Preisen, Rabatten und Paketen: https://www.fespaglobalprintexpo.com/visit/registration

Informationen und zur FESPA Global Print Expo 2023 einschl. Anmeldeformular: https://www.fespaglobalprintexpo.com/

Informationen zur European Sign Expo 2023 einschl. Anmeldeformular: https://ese.fespa.com/welcome

Informationen zur Personalisation Experience 2023 einschl. Anmeldeformular: https://www.personalisationexperience.com/

Messeplan: https://www.fespaglobalprintexpo.com/exhibitors

by FESPA Staff Zurück zu den Neuigkeiten

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

Die European Sign Expo 2024 dürfte die bisher größte Veranstaltung werden
Signage

Die European Sign Expo 2024 dürfte die bisher größte Veranstaltung werden

Die European Sign Expo 2024 (19. – 22. März, RAI Amsterdam, Niederlande) ist nur noch wenige Wochen entfernt und die Aussteller bereiten sich darauf vor, ihre neuesten Produkte und Lösungen für Beschilderung und visuelle Kommunikation vorzustellen.

29-02-2024
Nachhaltige Optionen für Innendisplays
Sustainability

Nachhaltige Optionen für Innendisplays

Nessan Cleary erklärt, dass der Großformatdruck nicht immer als der umweltbewussteste Bereich angesehen wird, es jedoch zahlreiche nachhaltige Optionen und Möglichkeiten für Innenanwendungen gibt.

29-02-2024
Eine neue Ära der Nachhaltigkeit mit Kornit Atlas MAX POLY
Sportswear

Eine neue Ära der Nachhaltigkeit mit Kornit Atlas MAX POLY

Kornit Digital teilt mit, wie der Kornit Atlas MAX POLY auf verschiedene Nachhaltigkeitsherausforderungen reagiert, die normalerweise bei herkömmlichen Dekorationstechniken auftreten.

28-02-2024
Nachhaltige Sportbekleidung: Wie Zirkularität im Produktdesign liegt
Sportswear

Nachhaltige Sportbekleidung: Wie Zirkularität im Produktdesign liegt

Die ehemalige Profisportlerin Ana Kristiansson kombinierte ihre Leidenschaft für Mode und langlebige nachhaltige Kleidung und gründete die Kreativagentur Desinder, die sich auf die Entwicklung von Strategie, Branding, Design und Kommunikation für Sport-, Outdoor- und Lifestyle-Bekleidungsmarken spezialisiert hat. In diesem Blog und im Vorfeld ihres Vortrags auf der Sportswear Pro-Konferenz 2024 (20. März im RAI Amsterdam, Niederlande) erklärt sie, wie langlebige Kleidungsstücke hergestellt werden können …

28-02-2024