Oswald scheidet als CEO von Mondi aus

by FESPA | 13.01.2020
Oswald scheidet als CEO von Mondi aus

Der globale Papier- und Verpackungskonzern Mondi Group hat bestätigt, dass Peter Oswald am 31. März von seiner Position als Group Chief Executive des Unternehmens zurücktreten wird.

Oswald ist eines der dienstältesten Mitglieder des Managementteams von Mondi, da er 1992 in das Unternehmen eingetreten ist. Seit Mai 2017 fungiert er als CEO, wird diese Position jedoch nun aufgeben.

Mondi sagte, sein Nominierungsausschuss werde nun mit der Suche nach einem Nachfolger für Oswald beginnen. Andrew King, derzeit Group Chief Financial Officer bei Mondi, wird nach Oswalds Ausscheiden als Interims-CEO fungieren, bis ein dauerhafter Nachfolger ernannt wird.

Mondi hat noch nicht erklärt, ob eine externe oder interne Ernennung angestrebt wird, und auch nicht klargestellt, warum Oswald seine Position aufgeben wird.

„Es war eine Ehre, für Mondi gearbeitet zu haben, und ich bin äußerst stolz auf das, was wir gemeinsam erreicht haben“, sagte Oswald in einer offiziellen Medienerklärung, die auf der Mondi-Website veröffentlicht wurde.

„Obwohl ich traurig bin, dass ich gehe, weiß ich, dass sich die Gruppe in den Händen eines starken Vorstands und eines erfahrenen Führungsteams befindet, die ihren anhaltenden Erfolg sicherstellen werden.“

Oswalds erste Position im Mondi-Unternehmen war die des Leiters der internen Revision der Frantschach-Gruppe, bevor er zum Unternehmenscontroller ernannt wurde.

Nach einer Zeit als Geschäftsführer des Beutel- und flexiblen Verpackungsgeschäfts zwischen 1995 und 2001 wechselte Oswald im Jahr 2002 zum Geschäftsführer von Mondi Packaging Europe. Während seiner Zeit in dieser Funktion leitete er die anschließende Integration mit Frantschach in die neue Mondi-Verpackungssparte.

Anschließend war Oswald in verschiedenen anderen leitenden Positionen bei Mondi tätig, bevor er im Januar 2008 zum Chief Executive der ehemaligen Abteilung Europa und International ernannt wurde und im Mai 2017 seine aktuelle Position übernahm.

Mondi-Vorsitzender David Williams wollte Oswald würdigen und darlegen, wie er dem Papier- und Verpackungsunternehmen während seiner Zeit im Unternehmen geholfen hat, sein Geschäft zu transformieren.

Williams sagte in einer Medienerklärung: „Peter hat seit seinem Eintritt im Jahr 1992 einen immensen Beitrag zum Wachstum und der Entwicklung von Mondi geleistet, insbesondere während seiner Amtszeit als Chief Executive Officer der ehemaligen Europe & International Division und anschließend als CEO.“

„Sein Antrieb, das Unternehmen auszubauen, und sein Fokus auf die Sicherstellung der langfristigen und nachhaltigen Zukunft von Mondi waren für Mondi von unschätzbarem Wert. Der Vorstand dankt Peter für seinen Beitrag zur Gruppe und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.“

by FESPA Zurück zu den Neuigkeiten

Thema

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

Lohnen sich Analysedienste für den Großformatdruck?
Software

Lohnen sich Analysedienste für den Großformatdruck?

Nessan Cleary berichtet, dass Druckmaschinenhersteller zunehmend Maschinenanalysedienste anbieten und ob diese im Großformatsektor ihr Geld wert sind.

19-04-2024
Software: Das Herz von Digital Signage
Signage

Software: Das Herz von Digital Signage

Ohne die richtige Software ist Digital Signage nicht viel mehr als ein großer Fernseher. Wie finden Kunden die richtige Lösung für ihr Projekt, und was können Druckdienstleister tun, um ihnen zu helfen?

19-04-2024
Intelligente Fabriken und Personalisierungstechnologie im Fokus bei Personalise Make Wear 2024
Personalisation

Intelligente Fabriken und Personalisierungstechnologie im Fokus bei Personalise Make Wear 2024

FESPAs Textilbotschafterin Debbie McKeegan spricht mit Branchenspezialisten bei Personalise Make Wear auf der Personalisation Experience und Sportswear Pro 2024 in Amsterdam. An jedem Tag der Ausstellungen veranstaltete Debbie ein Kamingespräch mit diesen Spezialisten, um verschiedene Branchenthemen zu besprechen. Während dieses Kamingesprächs mit Antigro, Caldera, Print Logistics, Inkcups und Kornit Digital diskutieren sie die Rolle digitaler Technologien bei der Personalisierung, die Neugestaltung der Lieferkette, die Zukunft der Fertigung und vieles mehr.

19-04-2024
So schaffen Sie eine effiziente Smart Factory
Personalisation

So schaffen Sie eine effiziente Smart Factory

Debbie McKeegan spricht bei Personalise Make Wear in Amsterdam mit Branchenspezialisten über intelligente Fabriken und Personalisierungstechnologie. Debbie spricht mit Antigro, Caldera, Print Logistic, Inkcups und Kornit Digitial.

18-04-2024