Digitaldruck

Neue Techniken zur Eliminierung von Farbtonschwankungen in der Charge beim Bedrucken von Textilien m

by FESPA | 28.04.2020
Neue Techniken zur Eliminierung von Farbtonschwankungen in der Charge beim Bedrucken von Textilien m

Martin Bailey, CTO von Global Graphics Software, erörtert einige Herausforderungen beim Tintenstrahldruck auf Textilien, die sich vom Siebdruck unterscheiden.

Martin Bailey zeigt, wie Drucker die Farben einheitlich gestalten und die Kunden zufrieden stellen können. Dank seiner umfassenden Flexibilität und Kostenvorteile wird der Digitaldruck in vielen Textilsektoren immer attraktiver: vom Direct-to-Garment (DTG) über Sportbekleidung, Mode, Dekoration, Soft Signage bis hin zu Bulk-Rolle-zu-Rolle. Die Vorteile liegen auf der Hand: schnellere Durchlaufzeiten, weniger Chemikalien, Wasser, Lager- und Versandaufwand und keine Einschränkungen hinsichtlich der Anzahl der Farben oder des Designs.

Die Herausforderungen, mit denen Druckereien in Bezug auf die Qualität konfrontiert sind, insbesondere im Hinblick auf Farbton- und Farbabweichungen, sind jedoch allen diesen Teilsektoren gemeinsam. Wie erreichen Sie eine einheitliche Druckqualität und erhöhen Ihr Vertrauen, dass Sie für Ihre Arbeit bezahlt werden?

Dieses Problem ist nichts Neues: Auch bei gefärbten oder siebbedruckten Stoffen können Schwankungen im Farbstoff und Probleme mit Maschinen, Zeit, Bedienern, Temperatur usw. zu Farbtonschwankungen führen, was viele Nachbearbeitungsarbeiten erschwert. Allerdings sind Farbunterschiede beim Digitaldruck in der Regel deutlich ausgeprägter und auf einer viel kleineren Fläche sichtbar.

Weitere Informationen zu Global Graphics Software finden Sie hier .

Vorschau & Download


by FESPA Zurück zu den Neuigkeiten

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

Lohnen sich Analysedienste für den Großformatdruck?
Software

Lohnen sich Analysedienste für den Großformatdruck?

Nessan Cleary berichtet, dass Druckmaschinenhersteller zunehmend Maschinenanalysedienste anbieten und ob diese im Großformatsektor ihr Geld wert sind.

19-04-2024
Software: Das Herz von Digital Signage
Signage

Software: Das Herz von Digital Signage

Ohne die richtige Software ist Digital Signage nicht viel mehr als ein großer Fernseher. Wie finden Kunden die richtige Lösung für ihr Projekt, und was können Druckdienstleister tun, um ihnen zu helfen?

19-04-2024
Intelligente Fabriken und Personalisierungstechnologie im Fokus bei Personalise Make Wear 2024
Personalisation

Intelligente Fabriken und Personalisierungstechnologie im Fokus bei Personalise Make Wear 2024

FESPAs Textilbotschafterin Debbie McKeegan spricht mit Branchenspezialisten bei Personalise Make Wear auf der Personalisation Experience und Sportswear Pro 2024 in Amsterdam. An jedem Tag der Ausstellungen veranstaltete Debbie ein Kamingespräch mit diesen Spezialisten, um verschiedene Branchenthemen zu besprechen. Während dieses Kamingesprächs mit Antigro, Caldera, Print Logistics, Inkcups und Kornit Digital diskutieren sie die Rolle digitaler Technologien bei der Personalisierung, die Neugestaltung der Lieferkette, die Zukunft der Fertigung und vieles mehr.

19-04-2024
So schaffen Sie eine effiziente Smart Factory
Personalisation

So schaffen Sie eine effiziente Smart Factory

Debbie McKeegan spricht bei Personalise Make Wear in Amsterdam mit Branchenspezialisten über intelligente Fabriken und Personalisierungstechnologie. Debbie spricht mit Antigro, Caldera, Print Logistic, Inkcups und Kornit Digitial.

18-04-2024