Erweiterte European Sign Expo 2018 verzeichnet zunahme der fachbesucher um 26 %

by FESPA | 08.06.2018
Erweiterte European Sign Expo 2018 verzeichnet zunahme der fachbesucher um 26 %

Mit einer deutlichen Zunahme gegenüber dem Vorjahr war die European Sign Expo 2018 – Fachmesse für nicht gedruckte Beschilderung, die vom 15. bis 18. Mai in Berlin stattfand – die bisher größte und bestbesuchte Veranstaltung.

Im Vergleich zur Vorjahresmesse in Hamburg stieg die Besucherzahl bei der European Sign Expo 2018 um 26 % auf insgesamt 9.387 Besucher. Diese Zahl schließt Personen ein, die nur für den Besuch der European Sign Expo in die deutsche Hauptstadt gereist waren, sowie Fachleute aus den Bereichen Werbetechnik und visuelle Kommunikation, die auch der parallel stattfindenden FESPA Global Print Expo einen Besuch abstatteten.


 
Mit 115 Ausstellern war die European Sign Expo 2018 ca. 50 % größer als die Vorjahresmesse und ist seit ihrer Einführung vor sechs Jahren um das Dreifache gewachsen. Im Einklang mit der wachsenden globalen Reichweite der FESPA zog die erweiterte Veranstaltung ein internationales Fachpublikum aus 97 Ländern an. Die meisten Besucher der European Sign Expo 2018 kamen aus Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Polen und Frankreich. Doch selbst Besucher aus dem fernen Australien nutzten diese Veranstaltung für Fachgespräche mit Herstellern und Anbietern aus ihrer Branche.
 
Exhibitions Director Roz Guarnori erklärt: „Seit 2013, der Auftaktveranstaltung der European Sign Expo, haben wir das Ausstellungsangebot konsequent weiter entwickelt. Aufgrund der positiven Resonanz von Ausstellern und Besuchern nach der Messe sind wir sicher, dass unsere branchenführende Veranstaltung als Präsentationsplattform für innovative Lösungen und Kommunikationsplattform für Fachleute aus dem Bereich Werbetechnik wirklich von Bedeutung ist. Drei Viertel aller Messebesucher waren Entscheidungsträger. Für 94 % aller Befragungsteilnehmer war der Besuch der European Sign Expo wichtig für ihr Geschäft – die wohl überzeugendste Bestätigung unserer Hoffnung.“



Henk Lever, Mitinhaber von EFKA B.V. und einer der größten Sponsoren der European Sign Expo 2018erklärt: „Auf der European Sign Expo 2018 haben sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Hersteller von Werbetechnik ein Stelldichein gegeben, die auf der Suche nach innovativen Produkten sind, um sich von ihren Mitbewerbern abzuheben. Besucher an unserem Messestand waren beispielsweise fasziniert von den enormen Möglichkeiten unseres neuen Magic 3D-Leuchtkastens zur Erzeugung von atemberaubenden visuellen Effekten. Sie wollten wissen, wie sie diese Effekte nutzen könnten, um ihren Kunden wirklich attraktive Lösungen anzubieten.“

„Für uns bietet diese Messe die perfekte Plattform, um den Bekanntheitsgrad der Marke EFKA zu steigern und Gespräche mit Entscheidungsträgern zu führen. Wir haben Gespräche mit Werbetechnik-Fachleuten aus aller Welt geführt, darunter viele Bestandskunden, doch auch Hunderte von potenziellen Neukunden. Für mich ist die European Sign Expo zusammen mit der FESPA fraglos der wichtigste internationale Treffpunkt im Signage-Bereich. Man muss einfach dort sein, um sich mit eigenen Augen von den neuesten Entwicklungen zu überzeugen.“

Die European Sign Expo 2019 wird vom 14. bis 17. Mai 2019 parallel zur FESPA 2019 Global Print Expo auf dem Münchener Messegelände stattfinden.
 

by FESPA Zurück zu den Neuigkeiten

Thema

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

Beschilderungen ohne Druck: Techniken, Hersteller, Zukunftsaussichten
Signage

Beschilderungen ohne Druck: Techniken, Hersteller, Zukunftsaussichten

Sie liegen im Trend, die European Sign Expo 2024 hat es gerade wieder gezeigt: Beschilderungen ohne Druck. Inzwischen gibt es so viele Varianten, dass sich buchstäblich für jeden Anwendungsbereich die ideale Technologie finden lässt. Die wichtigsten stellen wir hier vor.

22-04-2024
Möglichkeiten für Großformatdrucker in der Etikettierung
Labels

Möglichkeiten für Großformatdrucker in der Etikettierung

Nessan Cleary erklärt, wie die Etikettierung eine einzigartige Chance für Großformatdruckanbieter darstellen kann, die ihr Geschäft ausbauen und diversifizieren möchten.

22-04-2024
9 Prinzipien der schlanken Fertigung für Textilveredler
Garment Printing

9 Prinzipien der schlanken Fertigung für Textilveredler

Marshall Atkinson stellt verschiedene Prinzipien des Lean Manufacturing vor, die dabei helfen, Abläufe zu rationalisieren, Abfall zu reduzieren, die Produktivität zu steigern und die Kosten Ihres Unternehmens zu senken.

22-04-2024
Lohnen sich Analysedienste für den Großformatdruck?
Software

Lohnen sich Analysedienste für den Großformatdruck?

Nessan Cleary berichtet, dass Druckmaschinenhersteller zunehmend Maschinenanalysedienste anbieten und ob diese im Großformatsektor ihr Geld wert sind.

19-04-2024