Drucken von Direkttransfers auf Folie mit einem Textildirektdrucker

by FESPA Staff | 13.05.2022
Drucken von Direkttransfers auf Folie mit einem Textildirektdrucker

Polyprint erläutert, wie nachhaltige Drucklösungen jetzt den direkten Druck auf Kleidungsstücke oder Folien mit demselben Drucker ermöglichen, was bedeutet, dass Benutzer problemlos zwischen DTG und DTF wechseln können.

Dank des Aufstiegs des E-Commerce hat die wachsende Nachfrage nach kleinen Produktionsauflagen und personalisierten Einzelstücken zu einem Anstieg kostengünstiger Druckanwendungen geführt. Die Digitaldrucktechnologie hat den nächsten Schritt getan, um Druckern nachhaltige Lösungen anzubieten, indem sie es ihnen ermöglicht, mit demselben Drucker direkt auf Kleidungsstücke oder Folien zu drucken. Dank dieser neuen Technologie können Anwender innerhalb von Sekunden zwischen Direct-to-Garment (DTG) und Direct-to-Film (DTF) wechseln und ihr Produktportfolio erweitern.


Die TexJet®-Druckertechnologie bietet diesen einzigartigen Vorteil, ohne das DTG-Tintensetup zu ändern. Benutzer können eine breite Produktpalette (T-Shirts, Hoodies, Sportbekleidung, Hüte, Taschen, Schuhe, Masken, Haustierbekleidung usw.) abdecken, indem sie sowohl DTG- als auch DTF-Druckverfahren verwenden, und dadurch ihre Dekorationsmöglichkeiten für Kleidungsstücke erweitern.

DTG oder DTF?

Die Wahl zwischen diesen beiden Druckmethoden hängt von der gewünschten Druckqualität, der Art des verwendeten Kleidungsstücks und dem gewünschten Produktivitätsniveau ab.

  • Wählen Sie Direct-to-Garment, wenn Sie scharfe Details, Farbverläufe und einen weichen Griff wünschen. Ideal für große, detaillierte Designs.
  • Wählen Sie Direct-to-Film für dunkles Polyester und Nylon und DTF für mehrere kleine Designs, wie Logos oder Kleidungsetiketten.

DTF-geeignete Textilien

Sie können Drucke auf eine Vielzahl von Textilien übertragen, wie z. B. dunkles oder helles Polyester, Nylon, Baumwoll-Polyester-Mischungen und mehr. Transfers können auch auf Sportbekleidung, Berufskleidung, Hüten, Taschen, Haustierkleidung und mehr verwendet werden.


Tipp: Beim Drucken kleiner Drucke (z. B. Logos) können Sie Zeit sparen und Ihre Produktivität steigern, indem Sie mehrere Logos auf eine einzige Folie drucken und auf verschiedene Kleidungsstücke übertragen. Für 100 % Baumwolle oder Mischfasern können Sie sowohl DTF- als auch DTG-Druckverfahren anwenden.

So drucken Sie DTF mit einem DTG-Drucker

Um mit einem DTG-Drucker direkt auf Filme drucken zu können, sollte das Gerät DTF-kompatibel sein. Es gibt spezielle DTF-Druckmodi, die Sie beim Druckvorgang unterstützen. Versuchen Sie, unter optimalen Umgebungsbedingungen zu arbeiten, indem Sie die Richtlinien Ihres Druckerherstellers befolgen.

Druckervorbereitung

  • Schütteln Sie die Tintenpatronen, um die Homogenität der Tinte sicherzustellen.
  • Überprüfen Sie immer, ob die Tinten innerhalb ihres Verfallsdatums sind.
  • Führen Sie Düsenreinigungen durch, um einen perfekten Düsentest zu erreichen.
  • Stellen Sie sicher, dass alle weißen Kanäle hellweiß gedruckt werden.
  • Legen Sie die Transferfolie auf die Walze und befestigen Sie sie mit Klebeband. Alternativ sorgen Antislip-Pads dafür, dass sich die Folie während des Druckens nicht bewegt.
  • Verwenden Sie ggf. die automatische Höhenanpassung des Druckers, um den optimalen Abstand zwischen Druckkopf und Folie beizubehalten.

Vorbereitung der RIP-Software

  • Verwenden Sie zum Drucken von Rasterbildern vorzugsweise jpg, png und tiff mit einer Auflösung von 300 dpi. Wenn Sie Vektoren drucken, ist EPS oder PDF die beste Wahl. Verwenden Sie für Ihre Dateien vorzugsweise den RGB-Farbmodus.
  • Wählen Sie die DTF-Druckwarteschlange, wenn Sie die Polyprint-Edition der CADlink RIP-Software verwenden, und wählen Sie den DTF-Transfer-Druckmodus, entsprechend der T-Shirt-Farbe wird Ihr Bild automatisch gespiegelt.
  • Drücken Sie die Drucktaste
  • Tipp: Sie müssen Ihr Bild entsprechend der Position Ihres Films auf der Auflagefläche richtig positionieren.

Klebepulver

  • Legen Sie die bedruckte Transferfolie mit der bedruckten Seite nach oben in ein ausreichend großes Gefäß, sodass sie eben bleibt.
  • Klebepuder gleichmäßig auf die bedruckte Folie auftragen und überschüssiges Puder abschütteln.
  • Heben Sie die Folie mit der Vorderseite nach oben an. Vermeiden Sie es, die bedruckte Oberfläche zu berühren.
  • „Backen“ Sie die Folie mit einer Heizpresse oder einem Ofen, um das Klebepulver zu schmelzen.
  • Hinweis: Wenn Sie eine Heißpresse verwenden, bewegen Sie den Mauszeiger einfach über den Film.
  • Befolgen Sie die Richtlinien für Transferfolien für die erforderliche Zeit und Temperatur.
  • Übertragen des Drucks auf ein Kleidungsstück
  • Um den Druck mit einer Heißpresse auf ein Kleidungsstück zu übertragen, legen Sie die bedruckte Folie mit der bedruckten Seite nach unten über ein Kleidungsstück Ihrer Wahl.
  • Hitzepresse, um den Druck gemäß den Richtlinien des Herstellers auf das Kleidungsstück zu übertragen.
  • Es gibt heiß- und kalt abziehbare Transferfolien, also ziehen Sie die Folie gemäß den Herstellerrichtlinien ab.


Die obigen Richtlinien helfen Ihnen dabei, den gewünschten Druck zu erzielen. Möchten Sie mehr über die TexJet DTG/DTF-Drucker von Polyprint und ihr breites Druckangebot erfahren? Besuchen Sie Polyprint am Stand 27-D42 auf der FESPA Global Print Expo 2022 . Melden Sie sich hier an, um an der Veranstaltung teilzunehmen, und verwenden Sie den Code FESM212, um 30 € bei Ihrer Teilnahme zu sparen.

by FESPA Staff Zurück zu den Neuigkeiten

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

So minimieren Sie den Wasserverbrauch beim Textildruck mit dem Mimaki TRAPIS
Textile Printing
3:26

So minimieren Sie den Wasserverbrauch beim Textildruck mit dem Mimaki TRAPIS

Wir sprechen mit Arjen Evertse, General Sales Manager EMEA und Marc Verbeem, Supervisor Product Management von Mimaki Europe, über Mimaki TRAPIS, eine umweltfreundliche, zweistufige, wasserlose Textiltransferdrucklösung.

15-04-2024
So minimieren Sie den Wasserverbrauch beim Textildruck mit dem Mimaki TRAPIS
So dekorieren Sie Hüte mit allem und überall, einschließlich 3D-Verzierungen
Sportswear
1:24

So dekorieren Sie Hüte mit allem und überall, einschließlich 3D-Verzierungen

Wir sprechen mit Andy Rogers, Marketing Director bei Stahls‘ UK & Europe, über das Verzieren von Hüten und insbesondere über die 360 IQ-Hutpresse auf der FESPA Global Print Expo 2024 im RAI in den Niederlanden.

12-04-2024
So dekorieren Sie Hüte mit allem und überall, einschließlich 3D-Verzierungen
So steigern Sie die Wärmeübertragungseffizienz durch gleichbleibend genaue Positionierung
Sportswear
1:39

So steigern Sie die Wärmeübertragungseffizienz durch gleichbleibend genaue Positionierung

Wir sprechen mit Andy Rogers, Marketingleiter bei Stahls UK & Europe, über den Pro Place IQ und die Technologie dahinter. Andy erklärt, wie der Pro Place IQ das Bild auf dem Bildschirm auf die Platte projiziert.

11-04-2024
So steigern Sie die Wärmeübertragungseffizienz durch gleichbleibend genaue Positionierung
FESPA Brasil 2024 bricht Rekorde und etabliert seine Position in Brasilien
Digitaldruck

FESPA Brasil 2024 bricht Rekorde und etabliert seine Position in Brasilien

FESPA Brasil Digital Printing 2024 etablierte sich als wichtigste Fachmesse für Digitaldruck in Brasilien und Lateinamerika. Die Ausstellung fand vom 11. bis 14. März 2024 im Expo Center Norte in São Paulo, Brasilien, statt. Die Ausstellung wurde sowohl von APS Eventos als auch von FESPA organisiert.

10-04-2024