Digitaldruck

Der lange Weg zu einer nachhaltigeren Druckindustrie

by FESPA | 26.03.2021
Der lange Weg zu einer nachhaltigeren Druckindustrie

Sonja Angerer betont erneut, wie wichtig es für Unternehmen ist, Nachhaltigkeitsziele in ihr Geschäft zu integrieren. Entdecken Sie, was Unternehmen wie Epson Europe, HP, Canon, EFI und Mimaki Europe unternehmen und tun, um ihre Geschäfte nachhaltiger zu gestalten.

Da COVID-19 jeden Aspekt des Lebens betrifft, vergisst man leicht die verschiedenen anderen Probleme, mit denen sich die Menschheit befassen muss. Da der Klimawandel in immer mehr Ländern weltweit an Bedeutung gewinnt, ist Nachhaltigkeit eines der dringendsten und komplexesten Probleme, die angegangen werden müssen.

Zu den drei Säulen der Nachhaltigkeit gehören:
  • Sozial
  • Ökologisch
  • Wirtschaftlich
Eine detailliertere Erklärung und ein Aktionsplan finden sich in den UN SDGs, den 17 Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung.

UN SDGS und Abfallreduzierung

Epson konzentrierte sich 2017 auf die UN-SDGs, als eine „Key CSR Themes“-Matrix eingeführt wurde. Die Environmental Vision 2050 wurde bereits 2008 etabliert. In seinem „Green Choice“-Nachhaltigkeitsbericht vom November 2020 gab Epson bekannt, dass das Unternehmen EcoVadis erreicht hat Platin-Bewertung für Nachhaltigkeit, was bedeutet, dass das Unternehmen seine sehr hohen Standards in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsbedingungen, Umwelt, Ethik und nachhaltige Beschaffung erfüllt. Darüber hinaus wurden die Treibhausgasemissionen pro Mitarbeiter um 8,56 % reduziert. Das Unternehmen recycelte 23.700 Tonnen Materialien wie Batterien, Papier, Holz, Kunststoff und Elektroaltgeräte.

kazuyoshi-yamamoto_epson_790px-(1).jpg Bildunterschrift: „Jeder von uns kann eine grüne Wahl treffen“, sagt Kazuyoshi Yamamoto, Präsident von Epson Europe. Im November 2020 veröffentlichte das Unternehmen seinen dritten europäischen Nachhaltigkeitsbericht „Green Choice“. Bildquelle: Epson

Auch die Abfallreduzierung, insbesondere bei Verpackungen, ist ein Nachhaltigkeitsziel von HP. In seinem im Juni 2020 veröffentlichten Annual Sustainable Impact Report kündigte das Unternehmen ein neues Ziel an: Bis 2025 sollen 75 % der Einweg-Kunststoffverpackungen abgeschafft werden. Dies gilt insbesondere für kleinere elektronische Geräte wie Desktop-Drucker und Laptops. Verpackungskissen aus geformten Fasern ersetzen den typischen Kunststoffschaum und die Beutel.

HP hat außerdem 1,7 Millionen Pfund an im Meer gebundenem Plastik eingekauft, was etwa 60 Millionen Flaschen entspricht. Mehrere Notebook-Linien wurden mit Gehäusen aus im Meer vorkommenden Kunststoffen entwickelt, allen voran das Spitzenmodell HP Elite Dragonfly.

Das Klima retten

HP_haiti_recycle_790px.jpg Bildunterschrift: HP hat außerdem 1,7 Millionen Pfund an im Meer gebundenem Plastik beschafft, das unter anderem für Notebooks und Desktop-Drucker verwendet wird. Bildquelle: HP

Im Februar 2021 gab Canon bekannt, dass das Unternehmen zum sechsten Mal in Folge mit einem EcoVadis Gold Rating zertifiziert wurde. Daniel Hahn, DACH Sustainability Manager bei Canon Deutschland, kommentiert: „Als Unternehmen sind wir bestrebt, Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt unseres Handelns zu stellen. Der Erhalt der sechsten EcoVadis Gold-Bewertung in Folge ist ein Beweis für den Erfolg unserer Bemühungen. Es zeigt sowohl unseren Partnern als auch unseren Kunden, dass wir ein verlässlicher Partner in Sachen Nachhaltigkeit sind.“ Canon veröffentlicht außerdem einen jährlichen Nachhaltigkeitsbericht.

Rund um den Globus unterstützt Canon eine Vielzahl von Initiativen, darunter das New York Marine Rescue Center, ein Ersthelfer für kranke oder verletzte Robben, Meeresschildkröten, Delfine, Schweinswale und kleine Zahnwale.

Im März 2021 gab Konica Minolta bekannt, dass es den SAM Sustainability Award in Silber erhalten hat. Neben anderen Zertifizierungen ist das Unternehmen seit 2013 Träger des US Award und erhielt fünfmal Gold und viermal Silber. Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie engagiert sich Konica Minolta in der „50 Climate Leaders“ -Community.

Im Februar 2021 startete EFI gemeinsam mit Bosques Sostenibles in Spanien das Wiederaufforstungsprojekt. Für jeden neu gekauften Cretaprint- Fliesendrucker wird das Unternehmen im Rahmen des kontinuierlichen Engagements von EFI zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks 17 Bäume im Iruelas Valley pflanzen. Die Bäume verursachen das Äquivalent von etwa 3 Tonnen CO2-Emissionen. Bei der Installation jedes neuen Cretaprint erhält der EFI-Kunde ein Zertifikat, das die Pflanzung der Bäume bestätigt.

Mimaki Europe ist ein nach ISO 14001 zertifiziertes Unternehmen, was bedeutet, dass es über ein Umweltmanagementsystem verfügt. Zu den auf ihrer Website veröffentlichten Zielen gehören:
  • Förderung umweltfreundlicher Produktgestaltung
  • Reduzierung der Fehlerquote während des Herstellungsprozesses und damit Reduzierung des Abfalls.
Mimaki möchte Kunden auch dabei unterstützen, ihre eigenen Nachhaltigkeitsbemühungen zu verbessern.

Verantwortungsvolle Führung

Durst_Bergkristall.jpg Bildunterschrift: Das Durst-Gebäude „Bergkristall“ in Lienz (AUT) ist ein Zeugnis ihres Tiroler Erbes. Bildnachweis: S. Angerer

Im Januar 2021 wurde Xerox von Corporate Knights zu einem der „100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt“ ernannt. Das 17. jährliche Ranking ist eine Bewertung von über 8.000 Unternehmen mit mehr als 1 Milliarde US-Dollar Umsatz. Xerox ist außerdem im Corporate Equality Index 2021 mit einer Bewertung von 100 % als einer der (über 700) „Best Places to Work for LGBTQ Equality 2021“ aufgeführt.

Bei Durst gibt es bereits seit Anfang 2015 einen „Ethik- und Verhaltenskodex“. Das gesamte Papier kann als PDF auf der Website heruntergeladen werden und teilt die Leitlinien zu sozialer Verantwortung und Umweltschutz mit. Im Abschnitt 3 „Allgemeine Grundsätze“ geben sie ein Versprechen an ihre lokale Gemeinschaft ab: „Als Tiroler Unternehmen übernehmen wir soziale und gemeinschaftliche Verantwortung für unseren Lebensraum.“ Wir schaffen regionale Ausbildungsplätze und Arbeitsplätze und leisten mit unserer Forschung einen Beitrag zu einer Wissensgesellschaft.“

Wie wirken sich die Nachhaltigkeitsziele der Hersteller auf die gesamte Branche aus?

Es ist offensichtlich, dass ein Weltkonzern einen viel größeren ökologischen Fußabdruck hat als eine kleine Druckerei. Ein großes Unternehmen kann in einer Krise seine Arbeitskräfte und sein Geld leichter einsetzen, um die Auswirkungen abzumildern, als ein Familiendruckunternehmen.

Um nachhaltiger zu werden, bieten Hersteller und Anbieter ihren Kunden Hilfe an, damit diese einen geringeren ökologischen Einfluss haben. Dies können Recyclingprogramme, Angebote zur Modernisierung von Maschinen vor Ort, Software für eine reibungslosere Produktion mit weniger Abfall, energieeffiziente Maschinen und viele andere Optionen sein. Nachhaltige Veränderungen werden nur möglich sein, wenn Druckereien entschlossen sind, in die Nachhaltigkeit ihrer Unternehmen zu investieren.
by FESPA Zurück zu den Neuigkeiten

Sind Sie daran interessiert, unserer Community beizutreten?

Erkundigen Sie sich noch heute über den Beitritt zu Ihrer örtlichen FESPA-Vereinigung oder FESPA Direct

Fragen Sie noch heute an

Jüngste Neuigkeiten

So minimieren Sie den Wasserverbrauch beim Textildruck mit dem Mimaki TRAPIS
Textile Printing
3:26

So minimieren Sie den Wasserverbrauch beim Textildruck mit dem Mimaki TRAPIS

Wir sprechen mit Arjen Evertse, General Sales Manager EMEA und Marc Verbeem, Supervisor Product Management von Mimaki Europe, über Mimaki TRAPIS, eine umweltfreundliche, zweistufige, wasserlose Textiltransferdrucklösung.

15-04-2024
So minimieren Sie den Wasserverbrauch beim Textildruck mit dem Mimaki TRAPIS
So dekorieren Sie Hüte mit allem und überall, einschließlich 3D-Verzierungen
Sportswear
1:24

So dekorieren Sie Hüte mit allem und überall, einschließlich 3D-Verzierungen

Wir sprechen mit Andy Rogers, Marketing Director bei Stahls‘ UK & Europe, über das Verzieren von Hüten und insbesondere über die 360 IQ-Hutpresse auf der FESPA Global Print Expo 2024 im RAI in den Niederlanden.

12-04-2024
So dekorieren Sie Hüte mit allem und überall, einschließlich 3D-Verzierungen
So steigern Sie die Wärmeübertragungseffizienz durch gleichbleibend genaue Positionierung
Sportswear
1:39

So steigern Sie die Wärmeübertragungseffizienz durch gleichbleibend genaue Positionierung

Wir sprechen mit Andy Rogers, Marketingleiter bei Stahls UK & Europe, über den Pro Place IQ und die Technologie dahinter. Andy erklärt, wie der Pro Place IQ das Bild auf dem Bildschirm auf die Platte projiziert.

11-04-2024
So steigern Sie die Wärmeübertragungseffizienz durch gleichbleibend genaue Positionierung
FESPA Brasil 2024 bricht Rekorde und etabliert seine Position in Brasilien
Digitaldruck

FESPA Brasil 2024 bricht Rekorde und etabliert seine Position in Brasilien

FESPA Brasil Digital Printing 2024 etablierte sich als wichtigste Fachmesse für Digitaldruck in Brasilien und Lateinamerika. Die Ausstellung fand vom 11. bis 14. März 2024 im Expo Center Norte in São Paulo, Brasilien, statt. Die Ausstellung wurde sowohl von APS Eventos als auch von FESPA organisiert.

10-04-2024