Features

Die Juroren der FESPA Awards 2019 erläutern, worauf sie in diesem Jahr achten werden Teil 3

von FESPA Staff | 20.12.2018
Die Juroren der FESPA Awards 2019 erläutern, worauf sie in diesem Jahr achten werden Teil 3

Aus der engagierten Print Community sind bereits fantastische Einreichungen für die FESPA Awards 2019 eingegangen. FESPA sprach mit den Preisrichtern, um zu erfahren, worauf sie bei der Beurteilung die Schwerpunkte legen. Für den Teil 3 wurde Peter Kiddell befragt.

In Teil drei unserer fünfteiligen Serie kommt Peter Kiddell zu Wort. Der Juror hat 35 Jahre Erfahrung in der Industrie als Großformat- und Spezialdrucker. Er ist als Drucker und Pädagoge tätig.

Was hat Sie dazu veranlasst, sich für die Jury der Awards 2019 zur Verfügung zu stellen?

Es ist eine Ehre, wiederum in der Jury tätig zu sein. Mit mehr als 35 Jahren in der Branche habe erlebt, wie die Bedeutung der Awards immer stärker zunimmt. Gleichzeitig hat sich der Wettbewerb als sehr effektiv darin erwiesen, neue Standards in der Branche zu etablieren. Unternehmen, die einen solchen hochkarätigen Preis erringen, können durch ihren Erfolg sehr bekannt werden.

Worauf achten Sie besonders bei der Wertung?

Vor allen auch zwei Dinge: Auf Innovation und darauf, dass sich der Beitrag wirklich hervorhebt.

Welches ist Ihre Lieblingskategorie?

Ich habe eigentlich zwei: Siebdrucke in limitierte Auflagen und spezielle Anwendungen, bei denen die ästhetischen und funktionalen Qualitäten des Drucks von der Industrie als Teile eines präzisen Produktionsprozesses genutzt werden.

Wo sehen Sie die Zukunft des Drucks?

Der Druck wird immer weiter existieren, sowohl in industriellen Anwendungen als auch dort, wo Farbe und Design dazu beitragen, das es um uns herum schöner wird.

Wo sehen Sie die größte Herausforderung für Einsteiger?

Man muss die Richter zuerst überraschen und sie dann für sich einnehmen, indem man ein äußerst präzise ausgearbeitetes Projekt präsentiert.

Schon jetzt freut sich die FESPA darauf, Peter Kiddell im Februar 2019 in der Hauptgeschäftsstelle in Dorking zur Jurysitzung willkommen zu heißen.

Druckdienstleistern bleibt jedoch noch Zeit für die Teilnahme an den FESPA Awards 2019. Denn der Einsendeschluss für die Projektbeschreibung ist erst am 25. Januar 2019. Das Druckbeispiel muss dann bis spätestens 20. Februar 2019 vorliegen.
Hier können Sie sich für die FESPA Awards 2019 anmelden: (https://www.fespaawards.com/).
 

von FESPA Staff Zurück zu den Neuigkeiten

Interested in joining our community?

Enquire today about joining your local FESPA Association or FESPA Direct

Enquire Today

Jüngste Neuigkeiten

Podcasts

Veronika Miller of Modenus on Marketing Design and Industry Insights

18.09.2019
Features

Eine Analyse der Wachstumsmöglichkeiten im Großformatdruck

17.09.2019
Blog

Signs of the times

17.09.2019
Podcasts

Designer Beth Travers of BOBO1325 talks creating prints for contract interiors

17.09.2019