Branche

Starke Umsätze, positiver Ausblick

von Sonja Angerer | 23.06.2017
Starke Umsätze, positiver Ausblick

Aussteller aus dem DACH-Raum auf der FESPA 2017 in Hamburg (8. bis 12. Mai) ziehen eine positive Bilanz.

„Die FESPA hat auch diesmal ihren Stellenwert als herausragende Branchenmesse behauptet. Für Zünd haben sich die Messeerwartungen mehr als erfüllt. Für unsere Kunden steht maximale Produktivität im Vordergrund. Wir bieten ihnen das dazu benötigte, leistungsfähige Equipment für eine flexible Auftragsabwicklung", freut sich beispielsweise Lars Bendixen, Product Manager Graphics.

Die Schweizer Spezialisten für Schneidelösungen hatten in Hamburg erstmals das Lasermodul LM 100W für den Zuschnitt von Polyestertextilien gezeigt. Es versiegelt im selben Arbeitsgang die Schnittkanten, so dass sich keine Fransen mehr bilden können.

Mit 20.456 Besuchern aus 139 Ländern war die Hamburger Veranstaltung sehr international ausgerichtet. Die größten Besuchergruppen kamen aus Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Spanien, Dänemark und Polen. Die Besucher aus Asien nahmen um 10% zu.

„Unser Ansatz auf der diesjährigen FESPA reale Produktionsbeispiele aus den unterschiedlichen Anwendungsbereichen des industriellen Digitaldrucks zu präsentieren ist recht gut angekommen. Dabei kam uns die unkonventionelle Hallen-Anordnung und Verbindung zu Gute“, sagt Thomas Kirschner, CEO und Firmengründer ColorGATE.

Er fährt fort: „Wir haben zahlreiche Gespräche mit Besuchern geführt, denen noch nicht bewusst war, welche Qualität und Produktivität bereits heute mit industriellen Druckanlagen realisierbar ist. Auch dem Vorurteil der angeblich zu hohen Tintenkosten konnte wir wirksam begegnen, in Form der Prozesskostenvorteile bei der Gesamtkostenbetrachtung des industriellen Digitaldrucks. Wir begrüßen die Öffnung der FESPA in Richtung der industriellen Digitaldruckanwendung und freuen uns auf die FESPA in Berlin 2018.“

Rip-Spezialist ColorGATE war mit seinem Auftritt auf der FESPA 2017 sehr zufrieden. Foto: Team DigitalundPrint

„Die vielen interessanten Gespräche rund um die Themen Industrie 4.0, Automatisierung und Large Format Cutting machten die Messe zu einem vollen Erfolg“, so zog die Bullmer GmbH Bilanz. Der Hersteller aus Mehrstetten hatte in Hamburg neben einem Zuschnittsystem im Großformat ein speziell für bedruckte Bekleidung konfiguriertes System sowie einen Multifunktions-Cutter ausgestellt.

Die im Rahmen der FESPA 2017 bekannt gegebene Entscheidung, die FESPA 2018 vom 15. bis 18. Mai 2018 in Berlin zu veranstalten, kam nicht nur bei ColorGATE gut an. Bereits während der Messe wurden fast 80 % der verfügbaren Ausstellungsfläche für 2018 reserviert. Daher beschloss das FESPA-Team, zwei weitere Hallen bei der Messe Berlin zu buchen, um der großen Ausstellernachfrage gerecht werden zu können.

„Für uns als Sublimationsspezialist war es ein guter Event", betonte Joachim Rees von der Muti-Plot Europe GmbH. „Sublimationsdruck wird immer besser und bietet ein breites Spektrum an neuen Möglichkeiten, wie zum Beispiel Sublifusion. Die Fespa war die ideale Platz um die neue 3D-Sublimation auf Metallprofile erstmalig zu zeigen.“


Zusammen mit Labate & Co. als Partner als Partner auf dem Messestand in Halle A1  präsentierte die Muti-Plot Europe GmbH bedruckte Aluprofile für den Messebau sowie die die neue Generation der Heatjet-Kalandern.

„Neben dem generell positiven Resümee hat der Complott-Messeauftritt besonders im Raum Hamburg ein Ausrufezeichen gesetzt. Viele Neukontakte – vor allem aus dem Norden der Republik – geben Ausblick auf ein vielversprechendes Neugeschäft“, zog ComPlott-Papier Union Bilanz.

Das Unternehmen war mit den beiden Exklusiv-Partnern Bubble Free und Naturamedia vertreten. Besonders Bubble Free, ein Kaschiertisch-Produzent mit attraktivem Preis- Leistungsverhältnis, konnte sich vor Interessenten kaum retten und verzeichnete über fünf Direktverkäufe.

„Nach der extrem positiven Stimmung und Begeisterung der Aussteller und Besucher zu urteilen, ist die FESPA eine anregende Veranstaltung für die Print Community. Sie gibt einen guten Einblick in neue Technologien und Lösungen, unterstützt die Besucher bei der Erschließung rentabler Geschäftsfelder und fördert den Geschäftserfolg der Aussteller“, freut sich Roz Guarnori, FESPA Divisional Director

Sie erklärt: „Nach dem Erfolg und positiven Fazit der FESPA 2017 in Hamburg freuen wir uns sehr über das große Engagement von allen Seiten – Digital-, Sieb- und Textildruckanbietern gleichermaßen – für die nächstjährige Veranstaltung in Berlin.“

von Sonja Angerer Zurück zu den Neuigkeiten

Jüngste Neuigkeiten

Press Releases

Interactive features confirmed for FESPA Eurasia 2017

16.11.2017
Features

Digital print continues to disrupt the packaging

16.11.2017
Pressemitteilungen

Katz Display Boards – speziell für den Digitaldruck konzipiert

15.11.2017
Branche

bvdm Treffpunkt Technik − Impulsgeber für die Druckbranche

15.11.2017